Die Geschwister Thyssen

Ein Jahrhundert Familiengeschichte

Vom Ruhrgebiet hinaus in die Welt: „Thyssen“ zählt zu den Namen mit Weltruhm. Erfolgreiche Unternehmens- und Unternehmergeschichten faszinieren und wecken Interesse am persönlichen Umfeld dieser Firmengründer. Familiengeschichte ergänzt Firmengeschichte und lässt die großen Unternehmerpersönlichkeiten facettenreicher und nicht zuletzt menschlicher erscheinen. Bei den Thyssens ist der besondere Zusammenhalt der Geschwister bemerkenswert. Firmengründer August Thyssen (1842–1926) und Mitinhaber Joseph Thyssen (1844–1915) wuchsen mit ihren Geschwistern in Eschweiler auf. Mit einem persönlichen Blick gelingt es Stephan Wegener, einem Nachfahren von Joseph Thyssen, die Lebensgeschichte der Geschwister Thyssen und ihrer Familien darzustellen. Vom innigen Verhältnis zwischen August Thyssen und seiner Lieblingsschwester Balbina Bicheroux (1846–1935) zeugen zahlreiche Briefe und Fotografien, die ihre Nachkommen, Carmen und Achim Eirich, bewahren. Sie zeigen einen gutmütigen Onkel August, der bei seiner Schwester offenbar eine Ersatzfamilie fand. Um eine weitere Facette bereichert Hartmut Gräber die Thyssen-Geschichte und widmet sich mit den Orden und Ehrenzeichen der Geschwister August Thyssen und Balbina Bicheroux einem bislang kaum beachteten Thema. Dabei behandelt er nicht nur das gewürdigte soziale Engagement, sondern zeigt anschaulich, dass verliehene Ehrungen beziehungsweise deren Ablehnung auch etwas über den jeweiligen Charakter aussagen.

24,95 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Veröffentlicht: 20.12.2012
Seitenzahl: 224
Produkt: Festeinband
Illustration: zahlr. Abb., inkl. herausnehmbaren Stammbaum
ISBN: 978-3-8375-0894-9
  • 20894

Stephan Wegener

Stephan Wegener
Vom Ruhrgebiet hinaus in die Welt: „Thyssen“ zählt zu den Namen mit Weltruhm. Erfolgreiche... mehr
Produktinformationen "Die Geschwister Thyssen"

Vom Ruhrgebiet hinaus in die Welt: „Thyssen“ zählt zu den Namen mit Weltruhm. Erfolgreiche Unternehmens- und Unternehmergeschichten faszinieren und wecken Interesse am persönlichen Umfeld dieser Firmengründer. Familiengeschichte ergänzt Firmengeschichte und lässt die großen Unternehmerpersönlichkeiten facettenreicher und nicht zuletzt menschlicher erscheinen. Bei den Thyssens ist der besondere Zusammenhalt der Geschwister bemerkenswert. Firmengründer August Thyssen (1842–1926) und Mitinhaber Joseph Thyssen (1844–1915) wuchsen mit ihren Geschwistern in Eschweiler auf. Mit einem persönlichen Blick gelingt es Stephan Wegener, einem Nachfahren von Joseph Thyssen, die Lebensgeschichte der Geschwister Thyssen und ihrer Familien darzustellen. Vom innigen Verhältnis zwischen August Thyssen und seiner Lieblingsschwester Balbina Bicheroux (1846–1935) zeugen zahlreiche Briefe und Fotografien, die ihre Nachkommen, Carmen und Achim Eirich, bewahren. Sie zeigen einen gutmütigen Onkel August, der bei seiner Schwester offenbar eine Ersatzfamilie fand. Um eine weitere Facette bereichert Hartmut Gräber die Thyssen-Geschichte und widmet sich mit den Orden und Ehrenzeichen der Geschwister August Thyssen und Balbina Bicheroux einem bislang kaum beachteten Thema. Dabei behandelt er nicht nur das gewürdigte soziale Engagement, sondern zeigt anschaulich, dass verliehene Ehrungen beziehungsweise deren Ablehnung auch etwas über den jeweiligen Charakter aussagen.

Weiterführende Links zu "Die Geschwister Thyssen"
Zuletzt angesehen