Die Finanzierung des Aufstiegs von Krupp

Die Personengesellschaft Krupp im Vergleich zu den Kapitalgesellschaften Bochumer Verein, Hoerder Verein und Phoenix 1850 bis 1880

Krupp hat sich in den Jahrzehnten von 1850 bis 1880 als Personengesellschaft von einem allenfalls mittelständischen Betrieb zum größten Unternehmen Deutschlands entwickelt, obwohl die Firma sich nicht über den Kapitalmarkt finanzieren konnte. Was waren hier die herausragenden Erfolgsfaktoren? Wie konnte dies auf der Finanzierungsseite gelingen? Warum waren Kapitalgesellschaften weniger erfolgreich? Der Autor beantwortet diese Fragen u. a. auf Basis umfangreicher Auswertungen der Jahresabschlüsse von Krupp sowie den Aktiengesellschaften Bochumer Verein, Hoerder Verein und Phoenix.

89,00 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Veröffentlicht: 20.12.2006
Seitenzahl: 688
Produkt: Broschur
ISBN: 978-3-89861-707-9
  • 01707

Jürgen Lindenlaub

Jürgen Lindenlaub
Krupp hat sich in den Jahrzehnten von 1850 bis 1880 als Personengesellschaft von einem... mehr
Produktinformationen "Die Finanzierung des Aufstiegs von Krupp"

Krupp hat sich in den Jahrzehnten von 1850 bis 1880 als Personengesellschaft von einem allenfalls mittelständischen Betrieb zum größten Unternehmen Deutschlands entwickelt, obwohl die Firma sich nicht über den Kapitalmarkt finanzieren konnte. Was waren hier die herausragenden Erfolgsfaktoren? Wie konnte dies auf der Finanzierungsseite gelingen? Warum waren Kapitalgesellschaften weniger erfolgreich? Der Autor beantwortet diese Fragen u. a. auf Basis umfangreicher Auswertungen der Jahresabschlüsse von Krupp sowie den Aktiengesellschaften Bochumer Verein, Hoerder Verein und Phoenix.

Weiterführende Links zu "Die Finanzierung des Aufstiegs von Krupp"
Zuletzt angesehen