Märkisches Jahrbuch für Geschichte 115

Auch 2015 hat der Verein für Orts- und Heimatkunde in der Grafschaft Mark HistorikerInnen eingeladen, Forschungsergebnisse rund um die Grafschaft Mark zu publizieren. Das Jahrbuch spannt den Bogen vom frühen Mittelalter über die Weltkriege und enthält viele interessante Beiträge.

Paul Derks: Iserlohns älteste Schrift-Zeugnisse. Ein Beitrag zur geschichtlichen Topographie Westfalens
Ralf Molkenthin: Mord und Totschlag. Zur Entstehung der Grafschaft Mark
Theodor Lindken, Stefan Pätzold, Gabriele Schwabe: Die mittelalterlichen Statuten des Wattenscheider Kalands. Einführung, Text, Übersetzung
Gerhard E. Sollbach: Wirtschafts- und Sozialverhältnisse im Raum Volmarstein um 1800
Brigitte Friedrich und Christian F. Seidler: Die Schmiede am Rosenberg und Johann Peter Freisewinkel (1760–1844). Frühe Besitzverhältnisse der Familie Freisewinkel in Welper
Marco Rudzinski: Streiks auf Hüttenzechen. Der Bochumer Verein und die Bergarbeiterbewegungen der Hochindustrialisierung
Siegbert Eisermann: Martineum – Die Anfänge in Witten, der Umzug nach Volmarstein und die Zeit des Kirchenkampfes
Gerhard E. Sollbach: Schulalltag im Ersten Weltkrieg und in der frühen Weimarer Republik – Das Albrecht-Dürer-Gymnasium in Hagen 1915–1925
Clemens Kreuzer: Kirchengemeinden im Schrecken des Zweiten Weltkriegs. Aus den Pfarrarchiven katholischer Gemeinden in Bochum

25,00 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Veröffentlicht: 07.01.2016
Seitenzahl: 256
Produkt: Broschur
Illustration: Abb.
ISBN: 978-3-8375-1606-7
  • 21606

Verein für Orts- und Heimatkunde in der Grafschaft Mark


Verein für Orts- und Heimatkunde in der Grafschaft Mark
Auch 2015 hat der Verein für Orts- und Heimatkunde in der Grafschaft Mark HistorikerInnen... mehr
Produktinformationen "Märkisches Jahrbuch für Geschichte 115"

Auch 2015 hat der Verein für Orts- und Heimatkunde in der Grafschaft Mark HistorikerInnen eingeladen, Forschungsergebnisse rund um die Grafschaft Mark zu publizieren. Das Jahrbuch spannt den Bogen vom frühen Mittelalter über die Weltkriege und enthält viele interessante Beiträge.

Paul Derks: Iserlohns älteste Schrift-Zeugnisse. Ein Beitrag zur geschichtlichen Topographie Westfalens
Ralf Molkenthin: Mord und Totschlag. Zur Entstehung der Grafschaft Mark
Theodor Lindken, Stefan Pätzold, Gabriele Schwabe: Die mittelalterlichen Statuten des Wattenscheider Kalands. Einführung, Text, Übersetzung
Gerhard E. Sollbach: Wirtschafts- und Sozialverhältnisse im Raum Volmarstein um 1800
Brigitte Friedrich und Christian F. Seidler: Die Schmiede am Rosenberg und Johann Peter Freisewinkel (1760–1844). Frühe Besitzverhältnisse der Familie Freisewinkel in Welper
Marco Rudzinski: Streiks auf Hüttenzechen. Der Bochumer Verein und die Bergarbeiterbewegungen der Hochindustrialisierung
Siegbert Eisermann: Martineum – Die Anfänge in Witten, der Umzug nach Volmarstein und die Zeit des Kirchenkampfes
Gerhard E. Sollbach: Schulalltag im Ersten Weltkrieg und in der frühen Weimarer Republik – Das Albrecht-Dürer-Gymnasium in Hagen 1915–1925
Clemens Kreuzer: Kirchengemeinden im Schrecken des Zweiten Weltkriegs. Aus den Pfarrarchiven katholischer Gemeinden in Bochum

Weiterführende Links zu "Märkisches Jahrbuch für Geschichte 115"
Zuletzt angesehen