Boten, Helfer und Gefährten

Beziehungen von Mensch und Tier im Wandel

Das Industriezeitalter hat nicht nur die Arbeit und den Alltag der Menschen grundlegend beeinflusst, sondern auch die Beziehungen von Mensch und Tier. Bis vor wenigen Jahrzehnten ergänzten sich Menschen, Arbeitstiere und Maschinen. Heute dominiert in der Arbeitswelt die Technik, während in der Freizeit Tiere oft eine besondere Bedeutung erhalten. Gewandelte Ernährungsgewohnheiten spiegeln ebenfalls die Veränderungen der Beziehungen zu den Tieren wider.
Das Buch beleuchtet den Wandel der Beziehungen von Mensch und Tier in Westfalen und dem Ruhrgebiet von der Industrialisierung bis heute anhand ausgewählter Beispiele. Es spannt einen Bogen von westfälischen Wildpferden über die Grubenpferde, die Brieftaubenzucht und Hausschweinehaltung im Ruhrgebiet bis zu gegenwärtigen Trends wie Urban Bee Keeping, Pferdemädchen und Tierschutzdebatten. Die Beiträge folgen den Spuren der Tiere im geteilten Lebensraum und blicken auf den Wandel der Einstellungen zu Wildtieren und Nutztieren. Sie thematisieren die Interaktionen und Praktiken des Zusammenlebens sowie die Reflexionen in der Populärkultur in der Geschichte und in der Gegenwart.
Als Begleitband zu gleichnamigen Ausstellung des Westfälischen Landesmuseums für Industriekultur vereint das Buch acht Expertenbeiträge und 50 vertiefende Exponatgeschichten.

19,95 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Veröffentlicht: 23.06.2020
Seitenzahl: 224
Produkt: Festeinband
Illustration: zahlr. farb. Abb.
ISBN: 978-3-8375-2269-3
  • 22269

Klartext

Klartext
Das Industriezeitalter hat nicht nur die Arbeit und den Alltag der Menschen grundlegend... mehr
Produktinformationen "Boten, Helfer und Gefährten"

Das Industriezeitalter hat nicht nur die Arbeit und den Alltag der Menschen grundlegend beeinflusst, sondern auch die Beziehungen von Mensch und Tier. Bis vor wenigen Jahrzehnten ergänzten sich Menschen, Arbeitstiere und Maschinen. Heute dominiert in der Arbeitswelt die Technik, während in der Freizeit Tiere oft eine besondere Bedeutung erhalten. Gewandelte Ernährungsgewohnheiten spiegeln ebenfalls die Veränderungen der Beziehungen zu den Tieren wider.
Das Buch beleuchtet den Wandel der Beziehungen von Mensch und Tier in Westfalen und dem Ruhrgebiet von der Industrialisierung bis heute anhand ausgewählter Beispiele. Es spannt einen Bogen von westfälischen Wildpferden über die Grubenpferde, die Brieftaubenzucht und Hausschweinehaltung im Ruhrgebiet bis zu gegenwärtigen Trends wie Urban Bee Keeping, Pferdemädchen und Tierschutzdebatten. Die Beiträge folgen den Spuren der Tiere im geteilten Lebensraum und blicken auf den Wandel der Einstellungen zu Wildtieren und Nutztieren. Sie thematisieren die Interaktionen und Praktiken des Zusammenlebens sowie die Reflexionen in der Populärkultur in der Geschichte und in der Gegenwart.
Als Begleitband zu gleichnamigen Ausstellung des Westfälischen Landesmuseums für Industriekultur vereint das Buch acht Expertenbeiträge und 50 vertiefende Exponatgeschichten.

Weiterführende Links zu "Boten, Helfer und Gefährten"
TEEST
RuhrKOMPAKT RuhrKOMPAKT
19,95 € *
Beste Freunde!? Beste Freunde!?
16,95 € *
Revierfolklore Revierfolklore
24,95 € *
Boom! Boom!
14,95 € *
Ruhr Museum Ruhr Museum
19,80 € *
Weiter Bauen Weiter Bauen
24,95 € *
Elektron Elektron
34,95 € *
Hau rein! Hau rein!
14,95 € *
RevierGestalten RevierGestalten
19,95 € *
Zuletzt angesehen