Backsteinhistorismus

Architekturepoche oder Stilsünde?

Die Architektur des 19. und beginnenden 20. Jahrhunderts bestimmt in vielen Städten das Straßenbild der Innenstädte. Die Gebäude nehmen häufig Anleihen an den vergangenen Stilen der Romanik und Gotik, aber auch der Tempelarchitektur der Griechen und Römer. Der bevorzugte Baustoff des Historismus war der Backstein. Erst in den letzten Jahrzehnten wurde der Historismus als eigene Stilepoche anerkannt, die mit ihrem bunten Stilmix auch den Pluralismus in der Gesellschaft dieser Zeit widerspiegelte.

19,95 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Veröffentlicht: 22.04.2019
Seitenzahl: 168
Produkt: Festeinband
Illustration: zahlr. Abb.
ISBN: 978-3-8375-2117-7
  • 22117

Klartext

Klartext
Die Architektur des 19. und beginnenden 20. Jahrhunderts bestimmt in vielen Städten das... mehr
Produktinformationen "Backsteinhistorismus"

Die Architektur des 19. und beginnenden 20. Jahrhunderts bestimmt in vielen Städten das Straßenbild der Innenstädte. Die Gebäude nehmen häufig Anleihen an den vergangenen Stilen der Romanik und Gotik, aber auch der Tempelarchitektur der Griechen und Römer. Der bevorzugte Baustoff des Historismus war der Backstein. Erst in den letzten Jahrzehnten wurde der Historismus als eigene Stilepoche anerkannt, die mit ihrem bunten Stilmix auch den Pluralismus in der Gesellschaft dieser Zeit widerspiegelte.

Weiterführende Links zu "Backsteinhistorismus"
TEEST
Industriekultur Industriekultur
39,95 € *
In Bewegung In Bewegung
29,95 € *
Normandie 1944 Normandie 1944
18,95 € *
In Weiß In Weiß
19,95 € *
Kleve Kleve
19,95 € *
Hau rein! Hau rein!
14,95 € *
Zuletzt angesehen