sichtbar/verborgen

WERKSTATTGESCHICHTE wendet sich an diejenigen, für die Geschichte ein Experimentier- und (Re-)Konstruktionsfeld ist, dessen Gestalt sich je nach den Fragen, die gestellt werden, verändert. Die Zeitschrift ist ein Ort, an dem über Geschichte und ihre AkteurInnen ebenso reflektiert wird wie über historisches Forschen und Schreiben. Sie bietet Platz, konventionelle Perspektiven zu durchbrechen und neue Formen der Darstellung zu erproben. Der Erfolg von WERKSTATTGESCHICHTE in den vergangenen Jahren hat gezeigt, dass Bedarf an einer wissenschaftlich neugierigen und methodologisch experimentellen Geschichtszeitschrift besteht.
WERKSTATTGESCHICHTE erscheint dreimal im Jahr. Jedes Heft enthält einen Themenschwerpunkt mit Forschungsaufsätzen, deren Spektrum von der frühen Neuzeit bis ins 20. Jahrhundert, von Europa bis Afrika und Amerika reicht. Im Mittelteil von WERKSTATTGESCHICHTE finden Debattenbeiträge ebenso Platz wie Werkstattberichte, in denen es auch um methodologische Fragen gehen soll. Der dritte Teil beinhaltet kritische Aufsätze und Berichte zu Ausstellungen, Filmen und Tagungen, die sich mit historischen Themen beschäftigen.

THEMA
Richard Hölzl: Rassismus, Ethnogenese und Kultur. Afrikaner im Blickwinkel der deutschen katholischen Mission im 19. und frühen 20. Jahrhundert
Hubertus Büschel: "The Native Mind". Rassismus in den "Humanitären Entwicklungsgesellschaften" zu Afrika südlich der Sahara 1920–1940
Silvan Niedermeier: "I didn't rape that lady": "Rasse", Vergewaltigung und Zeugenschaft in den US-amerikanischen Südstaaten, 1930–1945

WERKSTATT
Joachim C. Häberlen: Klassenkampf an allen Fronten oder politische Belästigung? Umstrittene Räume des Politischen innerhalb der Leipziger Arbeiterbewegung am Ende der Weimarer Republik

FILMKRITIK
Simona Slanicka: L'armée du crime: Die Résistance kommunistischer Immigranten als Legende für die heutige Zeit?

REZENSIONEN


WerkstattGeschichte, Band 59
14,00 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Veröffentlicht: 12.10.2012
Seitenzahl: 140
Produkt: Broschur
Illustration: Abb.
ISBN: 978-3-8375-0857-4
  • 20857

Verein für kritische Geschichtsschreibung e.V.

 Verein für kritische Geschichtsschreibung e.V.
WERKSTATTGESCHICHTE wendet sich an diejenigen, für die Geschichte ein Experimentier- und... mehr
Produktinformationen "sichtbar/verborgen"

WERKSTATTGESCHICHTE wendet sich an diejenigen, für die Geschichte ein Experimentier- und (Re-)Konstruktionsfeld ist, dessen Gestalt sich je nach den Fragen, die gestellt werden, verändert. Die Zeitschrift ist ein Ort, an dem über Geschichte und ihre AkteurInnen ebenso reflektiert wird wie über historisches Forschen und Schreiben. Sie bietet Platz, konventionelle Perspektiven zu durchbrechen und neue Formen der Darstellung zu erproben. Der Erfolg von WERKSTATTGESCHICHTE in den vergangenen Jahren hat gezeigt, dass Bedarf an einer wissenschaftlich neugierigen und methodologisch experimentellen Geschichtszeitschrift besteht.
WERKSTATTGESCHICHTE erscheint dreimal im Jahr. Jedes Heft enthält einen Themenschwerpunkt mit Forschungsaufsätzen, deren Spektrum von der frühen Neuzeit bis ins 20. Jahrhundert, von Europa bis Afrika und Amerika reicht. Im Mittelteil von WERKSTATTGESCHICHTE finden Debattenbeiträge ebenso Platz wie Werkstattberichte, in denen es auch um methodologische Fragen gehen soll. Der dritte Teil beinhaltet kritische Aufsätze und Berichte zu Ausstellungen, Filmen und Tagungen, die sich mit historischen Themen beschäftigen.

THEMA
Richard Hölzl: Rassismus, Ethnogenese und Kultur. Afrikaner im Blickwinkel der deutschen katholischen Mission im 19. und frühen 20. Jahrhundert
Hubertus Büschel: "The Native Mind". Rassismus in den "Humanitären Entwicklungsgesellschaften" zu Afrika südlich der Sahara 1920–1940
Silvan Niedermeier: "I didn't rape that lady": "Rasse", Vergewaltigung und Zeugenschaft in den US-amerikanischen Südstaaten, 1930–1945

WERKSTATT
Joachim C. Häberlen: Klassenkampf an allen Fronten oder politische Belästigung? Umstrittene Räume des Politischen innerhalb der Leipziger Arbeiterbewegung am Ende der Weimarer Republik

FILMKRITIK
Simona Slanicka: L'armée du crime: Die Résistance kommunistischer Immigranten als Legende für die heutige Zeit?

REZENSIONEN


WerkstattGeschichte, Band 59
Weiterführende Links zu "sichtbar/verborgen"
Zuletzt angesehen