Helmut Maier

Die Waffenschmiede des "Dritten Reiches"

Die deutsche Rüstungsindustrie in Oberschlesien während des Zweiten Weltkrieges

Dank reicher Steinkohlevorkommen war Oberschlesien seit dem 19. Jahrhundert eines der wichtigsten deutschen und polnischen Industriereviere. Infolge der politischen Teilung ging seine Bedeutung jedoch ab Anfang der 1920er Jahre erheblich zurück. Nach dem Überfall auf Polen und der Besetzung Ostoberschlesiens durch die Deutschen Ende 1939 wurden seine Unternehmen sukzessive in die deutsche Kriegswirtschaft integriert.
Während die polnische Historiographie die Geschichte Oberschlesiens bereits erforscht hat, wurde das Thema in Deutschland bislang nur randständig untersucht. Der Band legt die Übersetzung der Studie des polnischen Historikers Miroslaw Sikora vor, der die Bedeutung Oberschlesiens für die Rüstung des Deutschen Reiches bis 1945 umfassend darstellt. Auf der Grundlage reicher statistischer Daten zeigt er, dass das oberschlesische Industrierevier bei der Produktion von Panzern, Waffen und Munition vor allem bei der Heeresrüstung eine Schlüsselstellung innehatte.


Bochumer Studien zur Technik- und Umweltgeschichte , Band 3
39,95 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Veröffentlicht: 13.11.2014
Seitenzahl: 592
Produkt: Broschur
Illustration: Abb.
ISBN: 978-3-8375-1190-1
  • 21190

Miroslav Sikora

Miroslav Sikora
Dank reicher Steinkohlevorkommen war Oberschlesien seit dem 19. Jahrhundert eines der... mehr
Produktinformationen "Die Waffenschmiede des "Dritten Reiches""

Dank reicher Steinkohlevorkommen war Oberschlesien seit dem 19. Jahrhundert eines der wichtigsten deutschen und polnischen Industriereviere. Infolge der politischen Teilung ging seine Bedeutung jedoch ab Anfang der 1920er Jahre erheblich zurück. Nach dem Überfall auf Polen und der Besetzung Ostoberschlesiens durch die Deutschen Ende 1939 wurden seine Unternehmen sukzessive in die deutsche Kriegswirtschaft integriert.
Während die polnische Historiographie die Geschichte Oberschlesiens bereits erforscht hat, wurde das Thema in Deutschland bislang nur randständig untersucht. Der Band legt die Übersetzung der Studie des polnischen Historikers Miroslaw Sikora vor, der die Bedeutung Oberschlesiens für die Rüstung des Deutschen Reiches bis 1945 umfassend darstellt. Auf der Grundlage reicher statistischer Daten zeigt er, dass das oberschlesische Industrierevier bei der Produktion von Panzern, Waffen und Munition vor allem bei der Heeresrüstung eine Schlüsselstellung innehatte.


Bochumer Studien zur Technik- und Umweltgeschichte , Band 3
Weiterführende Links zu "Die Waffenschmiede des "Dritten Reiches""
Güterumschlag Güterumschlag
19,95 € *
Erlebnis Rhein Erlebnis Rhein
29,95 € *
Gefrorene Musik Gefrorene Musik
29,95 € *
Der Purist Der Purist
39,95 € *
Köln Köln
24,95 € *
Das Siegerland Das Siegerland
22,95 € *
Auf Schienen Auf Schienen
8,95 € *
Zuletzt angesehen