Europas Schicksal: Wirtschaft oder Politik?

Die Montanunion als Lehrstück europäischer Integration

Werner Abelshausers Beitrag über die Montanunion bietet einen Streifzug durch die 50-jährige Geschichte der Europäischen Gemeinschaft für Kohle und Stahl, der auch die auf ihr fußende jüngere Integrationsgeschichte beleuchtet. An zahlreichen Beispielen zeigt der Bielefelder Wirtschafts- und Sozialhistoriker, dass die europäische Einigung primär wirtschaftlich geprägt wurde. Zugleich verdeutlicht Abelshauser aber auch, dass hinter der wirtschaftlichen Integration stets politische Interessen zum Tragen kamen. Im Spannungsfeld zwischen nationaler Souveränität und supranationaler Vertiefung hat der Nationalstaat dabei seine Beharrungskraft deutlich unter Beweis gestellt.


Stiftung Bibliothek des Ruhrgebiets, Schriften, Band 24
3,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Veröffentlicht: 30.06.2008
Seitenzahl: 44
Produkt: Broschur
ISBN: 978-3-8375-0022-6
  • 20022

Werner Abelshauser

Werner Abelshauser
Werner Abelshausers Beitrag über die Montanunion bietet einen Streifzug durch die... mehr
Produktinformationen "Europas Schicksal: Wirtschaft oder Politik?"

Werner Abelshausers Beitrag über die Montanunion bietet einen Streifzug durch die 50-jährige Geschichte der Europäischen Gemeinschaft für Kohle und Stahl, der auch die auf ihr fußende jüngere Integrationsgeschichte beleuchtet. An zahlreichen Beispielen zeigt der Bielefelder Wirtschafts- und Sozialhistoriker, dass die europäische Einigung primär wirtschaftlich geprägt wurde. Zugleich verdeutlicht Abelshauser aber auch, dass hinter der wirtschaftlichen Integration stets politische Interessen zum Tragen kamen. Im Spannungsfeld zwischen nationaler Souveränität und supranationaler Vertiefung hat der Nationalstaat dabei seine Beharrungskraft deutlich unter Beweis gestellt.


Stiftung Bibliothek des Ruhrgebiets, Schriften, Band 24
Weiterführende Links zu "Europas Schicksal: Wirtschaft oder Politik?"
Zuletzt angesehen