Olaf Schmidt-Rutsch, LWL-Industriemuseum

Von Stahl und Moral

Beiträge zur Ausstellung

Die Ausstellung „Stahl und Moral“ zeigte 2014 die Geschichte der Henrichshütte Hattingen als Rüstungsbetrieb. Die Auseinandersetzung mit diesem wichtigen Thema geschah nicht nur über Exponate und Ausstellungsstücke, sondern auch in Reden und Vorträgen.
„Von Stahl und Moral“ zeichnet diese Diskussion nach und spannt den inhaltlichen Bogen vom Beginn des Ersten Weltkriegs bis zur Wiederbewaffnung der Bundeswehr nach dem Zweiten Weltkrieg und beschreibt Ausgangsfragen, Konzept und Wirkung der Ausstellung.

Aus dem Inhalt:
Olaf Schmidt-Rutsch: Von Stahl und Moral. Beiträge zu einer Ausstellung
Dirk Zache: Stahl – auch eine Frage der Moral. Gedanken zur Ausstellungseröffnung
Sonja Meßling: Stahl und Moral: Ein Rückblick
Manfred Rasch: Die Henrichshütte im Krieg. Ein Vergleich zwischen Erstem und Zweitem Weltkrieg
Martin Neiß: Die Hungerkatastrophe des Ersten Weltkriegs und ihre Auswirkungen auf das Leben in Hattingen
Frank Köhler: Die Fertigung von Panzergehäusen während des Zweiten Weltkriegs in Deutschland
Ralf Blank: "Battle of the Ruhr". Luftkrieg gegen eine Industrieregion. Die "Waffenschmiede" des Deutschen Reiches?
Dieter H. Kollmer: Der Erwerb des Schützenpanzers HS 30. Ein Beispiel für die Folgen volkswirtschaftlich motivierter Rüstungsgüterbeschaffung während des Kalten Krieges


Veröffentlichungen des LWL-Industriemuseums, Kleine Reihe , Band 32
6,95 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Veröffentlicht: 07.01.2016
Seitenzahl: 144
Produkt: Broschur
Illustration: Abb.
ISBN: 978-3-8375-1214-4
  • 21214

Sonja Meßling

Sonja Meßling
Die Ausstellung „Stahl und Moral“ zeigte 2014 die Geschichte der Henrichshütte Hattingen... mehr
Produktinformationen "Von Stahl und Moral"

Die Ausstellung „Stahl und Moral“ zeigte 2014 die Geschichte der Henrichshütte Hattingen als Rüstungsbetrieb. Die Auseinandersetzung mit diesem wichtigen Thema geschah nicht nur über Exponate und Ausstellungsstücke, sondern auch in Reden und Vorträgen.
„Von Stahl und Moral“ zeichnet diese Diskussion nach und spannt den inhaltlichen Bogen vom Beginn des Ersten Weltkriegs bis zur Wiederbewaffnung der Bundeswehr nach dem Zweiten Weltkrieg und beschreibt Ausgangsfragen, Konzept und Wirkung der Ausstellung.

Aus dem Inhalt:
Olaf Schmidt-Rutsch: Von Stahl und Moral. Beiträge zu einer Ausstellung
Dirk Zache: Stahl – auch eine Frage der Moral. Gedanken zur Ausstellungseröffnung
Sonja Meßling: Stahl und Moral: Ein Rückblick
Manfred Rasch: Die Henrichshütte im Krieg. Ein Vergleich zwischen Erstem und Zweitem Weltkrieg
Martin Neiß: Die Hungerkatastrophe des Ersten Weltkriegs und ihre Auswirkungen auf das Leben in Hattingen
Frank Köhler: Die Fertigung von Panzergehäusen während des Zweiten Weltkriegs in Deutschland
Ralf Blank: "Battle of the Ruhr". Luftkrieg gegen eine Industrieregion. Die "Waffenschmiede" des Deutschen Reiches?
Dieter H. Kollmer: Der Erwerb des Schützenpanzers HS 30. Ein Beispiel für die Folgen volkswirtschaftlich motivierter Rüstungsgüterbeschaffung während des Kalten Krieges


Veröffentlichungen des LWL-Industriemuseums, Kleine Reihe , Band 32
Weiterführende Links zu "Von Stahl und Moral"
Zuletzt angesehen