Schriften des Fritz-Hüser-Instituts für Literatur und Kultur der Arbeitswelt

Filter schließen
 
  •  
von bis
1 von 2
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
"Der Ruf gilt dir, Kamerad!"
"Der Ruf gilt dir, Kamerad!"
Maßgeblich geprägt war die deutschsprachige Arbeiterdichtung seit der Hochindustrialisierung durch den Bergbau. Nicht zuletzt durch die "Kohlenkrise" erstarkte das Interesse an einer literarischen Tradition der Arbeiter im Berg. Die in...
24,95 € *
Opus und labor
Opus und labor
Arbeit nimmt immer größeren Einfluss auf die persönliche Lebensgestaltung und das Selbstverständnis des Einzelnen. Sie prägt also im Sinne einer diskursiven Wissenskategorie die Darstellung des (eigenen) Lebens und der individuellen...
26,95 € *
Bergbaukulturen in interdisziplinärer Perspektive
Bergbaukulturen in interdisziplinärer Perspektive
Das kulturelle Erbe des Bergbaus ist insbesondere im Ruhrgebiet ein identitätsstiftender Faktor im Selbstverständnis der Region und wird es auch nach dem Auslaufen des deutschen Steinkohlenbergbaus 2018 bleiben. Aber was genau ist das...
26,95 € *
Theorien, Modelle und Probleme regionaler Literaturgeschichtsschreibung
Theorien, Modelle und Probleme regionaler...
Regionale Literaturgeschichtsschreibung bringt gegenüber traditionell nationalphilologischer einige Besonderheiten mit sich. Dazu gehört die Frage nach der Konstitution des Gegenstandes der jeweils in den Blick genommenen Region ebenso...
19,95 € *
Schriftsteller im Kollektiv
Schriftsteller im Kollektiv
Der „Werkkreis Literatur der Arbeitswelt“ entstand 1970 als Vereinigung, die sich dem kollektiven Schreiben mit politischen Zielen zuwandte und für beinahe 20 Jahre den literarischen Diskurs der alten Bundesrepublik mitbestimmte. Sowohl...
29,95 € *
Prosa der Verhältnisse
Prosa der Verhältnisse
Das Buch behandelt die Entdeckung der Erzählliteratur durch die Arbeiterbewegung von 1863 bis 1906 mit ihrer Vorgeschichte in den 1840er Jahren. Die bisherige Forschung hat Arbeiterliteratur meist aus einem sozialgeschichtlichen...
36,00 € *
"Arbeit" und "Proletariat" im deutschen und französischen Roman vor 1848
"Arbeit" und "Proletariat" im deutschen und...
Das Verständnis von „Arbeit“ geht zurück auf die sich im Zuge der Industrialisierung herausbildende Lohnarbeit, die sich grundlegend von der Landarbeit und dem Handwerk unterscheidet. Elisabeth Rink zeigt in ihrer Untersuchung, wie diese...
29,95 € *
Schreibarbeiten an den Rändern der Literatur
Schreibarbeiten an den Rändern der Literatur
Die Gründung der Autorenvereinigung Dortmunder Gruppe 61 hatte vor 50 Jahren Ereignischarakter. Die Gruppe 61 sorgte für Aufsehen, indem sie sich die "literarisch-künstlerische Auseinandersetzung mit der industriellen Arbeitswelt der...
24,95 € *
Schreibwelten – Erschriebene Welten
Schreibwelten – Erschriebene Welten
1961: In Berlin beginnt der Mauerbau, in ganz Deutschland wird die „Pille“ käuflich und in Dortmund? In Dortmund bricht eine Gruppe auf, den Literaturbegriff zu verändern. Die Mitglieder nennen sich die Dortmunder Gruppe 61 und kommen...
19,95 € *
Literaturwunder Ruhr
Literaturwunder Ruhr
Parallel zum industriellen Wandel hat sich im Ruhrgebiet ein kultureller und literarischer Strukturwandel vollzogen, der sich im Aufkommen einer neuen Ruhrgebietsliteratur besonders deutlich abzeichnet. Die Beiträge des Bandes befassen...
28,95 € *
Die Entdeckung des Ruhrgebiets in der Literatur
Die Entdeckung des Ruhrgebiets in der Literatur
Zahlreiche Schriftsteller am Ende des Wilhelminischen Kaiserreichs und in der Weimarer Republik machten aus unterschiedlichen Perspektiven die Entwicklung der Industrie und der Arbeitsverhältnisse, der Politik und Gesellschaft in den...
29,95 € *
Ich mußte einfach schreiben, unbedingt ...
Ich mußte einfach schreiben, unbedingt ...
Elfriede Brüning war eine DDR-Autorin mit hohen Buchauflagen und einer großen Leserresonanz. Sie wurde 1910 als Tochter eines Tischlermeisters in Berlin geboren und fand schon sehr früh zur Literatur und zum eigenen Schreiben. 1932 wurde...
34,95 € *
1 von 2
Zuletzt angesehen