Essener Beiträge 128

Beiträge zur Geschichte von Stadt und Stift Essen

Die Essener Beiträge werden vom Historischen Verein für Stadt und Stift Essen e.V. herausgegeben und beschäftigen sich mit der Stadtgeschichte und regionalen Themen.

Aus dem Inhalt:
Berichte zu archäologischen Beobachtungen
1. Erneut Steinzeit am »Kutel« (Detlef Hopp)
2. Die Motte Vittinghoff zwschen 1992 und 2015 (Detlef Hopp)
3. In und unter den Kettwiger Müll geschaut … (Detlev Hopp)
4. Zeugnisse des Zweiten Weltkrieges im Essener Stadtgebiet – Eine Betrachtung aus archäologischer Sicht (Detlef Hopp)
Anmerkungen zum Essener Gesangbuch von 1614 (Heinrich Gehring, unter Mitarbeit von Ute Küppers-Braun)
»Sie wurde mit Schimpf gezwungen, sich aus dem Stift Essen zurück zu ziehen« (1575). Zu mehr als 300 Jahren des Ringens um das mittelalterliche Visitationsrecht der Stifter Essen, Rellinghausen und Stoppenberg mit den Kölner Erzbischöfen (Reimund Haas)
Geschichte der Apotheken in Essen von 1850 bis 2000 (Ancke Pardieck, unter Mitarbeit von Johannes Müller)
Das Bild der Firma Fried. Krupp im Spiegel der Karikatur des 19. Jahrhunderts (Axel Heimsoth)
Das Krupp-Zimmer. Ein Demonstrationsraum für angewandte Kunst (Rainer Metzendorf)
Als der Jazz nach Essen kam. Von den frühen 1920er-Jahren bis zum Beginn des Nationalsozialismus (Ralf Jörg Raber)
Das Standesamt Borbeck. Ein Beispiel für stadtbürgerliches Engagement (Franz Josef Gründges)
Von den ›Talmulden‹ zum Regionalen Grünzug B (Wolfgang Sykorra)
Die Ermordung Essener KZ-Häftlinge im Rahmen der Aktion 14f13 (Volker van der Locht)


Essener Beiträge, Band 128
25,00 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Veröffentlicht: 15.04.2016
Seitenzahl: 344
Produkt: Festeinband
ISBN: 978-3-8375-1347-9
  • 21347

Historischer Verein Essen

 Historischer Verein Essen
Die Essener Beiträge werden vom Historischen Verein für Stadt und Stift Essen e.V.... mehr
Produktinformationen "Essener Beiträge 128"

Die Essener Beiträge werden vom Historischen Verein für Stadt und Stift Essen e.V. herausgegeben und beschäftigen sich mit der Stadtgeschichte und regionalen Themen.

Aus dem Inhalt:
Berichte zu archäologischen Beobachtungen
1. Erneut Steinzeit am »Kutel« (Detlef Hopp)
2. Die Motte Vittinghoff zwschen 1992 und 2015 (Detlef Hopp)
3. In und unter den Kettwiger Müll geschaut … (Detlev Hopp)
4. Zeugnisse des Zweiten Weltkrieges im Essener Stadtgebiet – Eine Betrachtung aus archäologischer Sicht (Detlef Hopp)
Anmerkungen zum Essener Gesangbuch von 1614 (Heinrich Gehring, unter Mitarbeit von Ute Küppers-Braun)
»Sie wurde mit Schimpf gezwungen, sich aus dem Stift Essen zurück zu ziehen« (1575). Zu mehr als 300 Jahren des Ringens um das mittelalterliche Visitationsrecht der Stifter Essen, Rellinghausen und Stoppenberg mit den Kölner Erzbischöfen (Reimund Haas)
Geschichte der Apotheken in Essen von 1850 bis 2000 (Ancke Pardieck, unter Mitarbeit von Johannes Müller)
Das Bild der Firma Fried. Krupp im Spiegel der Karikatur des 19. Jahrhunderts (Axel Heimsoth)
Das Krupp-Zimmer. Ein Demonstrationsraum für angewandte Kunst (Rainer Metzendorf)
Als der Jazz nach Essen kam. Von den frühen 1920er-Jahren bis zum Beginn des Nationalsozialismus (Ralf Jörg Raber)
Das Standesamt Borbeck. Ein Beispiel für stadtbürgerliches Engagement (Franz Josef Gründges)
Von den ›Talmulden‹ zum Regionalen Grünzug B (Wolfgang Sykorra)
Die Ermordung Essener KZ-Häftlinge im Rahmen der Aktion 14f13 (Volker van der Locht)


Essener Beiträge, Band 128
Weiterführende Links zu "Essener Beiträge 128"
Weites Revier Weites Revier
13,95 € *
Bitter Ends Bitter Ends
22,95 € *
Holsterhausen Holsterhausen
12,95 € *
Tief im Westen Tief im Westen
19,95 € *
Leo Baer Leo Baer
19,95 € *
Zuletzt angesehen