Entnazifizierung des Düsseldorfer Höheren Schulwesens nach 1945

Demokratisierung und personelle Säuberung im Umfeld von Wiederaufbau und Reorganisation des Schulwesens einer Großstadt in der britischen Zone

VOLLSTÄNDIG. Die Untersuchung zur Entnazifizierung im Höheren Schulwesen der Stadt Düsseldorf wertet systematisch alle vorhandenen Entnazifizierungsfragebögen und Personalakten aus. Auf Basis einer Datenbank werden Antworten und Einstufungen untersucht. Keine Auszüge, keine Stichproben, sondern alles.
UMFASSEND. Sowohl die in politische und juristische Prozesse eingebundenen Entnazifizierungsverfahren als auch alle dort handelnden Personen – von den Lehrern über die Schulleiter bis hin zu den Mitgliedern der Hauptausschüsse und Unterkommissionen – sind Gegenstand der erschließenden und auswertenden Fallstudie.
WIDERSPRECHEND. Die Spruchkammern sind keine Mitläuferfabriken. Nicht in Düsseldorf. Kein brauner Schulleiter kann sich retten. Stattdessen: Politischer Mut und Aufarbeitung. Demokratisch orientierte Männer und Frauen gestalten Schule und Schulpolitik mit. Die Widersacher: Das Gestrige in der Schulpolitik aus der Weimarer Zeit hat seine Anhänger in der Landespolitik und wird wieder hoffähig gemacht.


Düsseldorfer Schriften zur Neueren Landesgeschichte und zur Geschichte Nordrhein-Westfalens , Band 87
39,95 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Veröffentlicht: 08.09.2016
Seitenzahl: 478
Produkt: Festeinband
ISBN: 978-3-8375-1618-0
  • 21618

Klartext

Anja Bilski studierte Geschichte, Deutsch und Englisch an der Heinrich-Heine-Universität in Düsseldorf. Sie promovierte 2015 mit der Arbeit zur Entnazifizierung des Höheren Schulwesens und erhielt den Wissenschaftspreis der Düsseldorfer Jonges. Anja Bilski ist als Kern- und Fachleiterin am Zentrum für schulpraktische Lehrerausbildung in Mönchengladbach tätig und ist Medientrainerin der Landesanstalt für Medien im Bereich Hörfunk.

Klartext
VOLLSTÄNDIG. Die Untersuchung zur Entnazifizierung im Höheren Schulwesen der Stadt... mehr
Produktinformationen "Entnazifizierung des Düsseldorfer Höheren Schulwesens nach 1945"

VOLLSTÄNDIG. Die Untersuchung zur Entnazifizierung im Höheren Schulwesen der Stadt Düsseldorf wertet systematisch alle vorhandenen Entnazifizierungsfragebögen und Personalakten aus. Auf Basis einer Datenbank werden Antworten und Einstufungen untersucht. Keine Auszüge, keine Stichproben, sondern alles.
UMFASSEND. Sowohl die in politische und juristische Prozesse eingebundenen Entnazifizierungsverfahren als auch alle dort handelnden Personen – von den Lehrern über die Schulleiter bis hin zu den Mitgliedern der Hauptausschüsse und Unterkommissionen – sind Gegenstand der erschließenden und auswertenden Fallstudie.
WIDERSPRECHEND. Die Spruchkammern sind keine Mitläuferfabriken. Nicht in Düsseldorf. Kein brauner Schulleiter kann sich retten. Stattdessen: Politischer Mut und Aufarbeitung. Demokratisch orientierte Männer und Frauen gestalten Schule und Schulpolitik mit. Die Widersacher: Das Gestrige in der Schulpolitik aus der Weimarer Zeit hat seine Anhänger in der Landespolitik und wird wieder hoffähig gemacht.


Düsseldorfer Schriften zur Neueren Landesgeschichte und zur Geschichte Nordrhein-Westfalens , Band 87
Weiterführende Links zu "Entnazifizierung des Düsseldorfer Höheren Schulwesens nach 1945"
Artikeltags zu "Entnazifizierung des Düsseldorfer Höheren Schulwesens nach 1945"
Industriekultur Industriekultur
39,95 € *
Opus und labor Opus und labor
26,95 € *
Raummuster Raummuster
34,95 € *
Zuletzt angesehen