Kurt Düwell, Ulrich Heinemann, Dietmar Petzina

Heimat Nordrhein-Westfalen

Identitäten und Regionalität im Wandel

Die Beiträge beleuchten das Landesbewusstsein in Verfassung, Politik und Medien, beschreiben die Rolle von Religion, Mentalität und Ethnie, untersuchen Beispiele regionaler Modernität und Strategien regionaler Modernisierung, analysieren das Spannungsfeld zwischen Land und Stadt, Region und Europa und behandeln schließlich das Thema »Heimat« in Geschichte und Kultur. Diese unterschiedlichen Perspektiven und Aspekte scheinen ein Weg zu sein, um der Größe und Vielfalt des Landes und seiner Bevölkerung gerecht zu werden. Die Autorinnen und Autoren konstatieren einen starken Zug zu selbstbewussten Regionen. Zwar wird die gemeinsame »Heimat Nordrhein-Westfalen« nach mehr als 60 Jahren fraglos akzeptiert; näher an den Befindlichkeiten ist es aber wohl, von Heimat in Nordrhein-Westfalen zu sprechen.
Mit Beiträgen von:
Hans Boldt, Jürgen Brautmeier, Gertrude Cepl-Kaufmann, Raida Chbib, Rainer Danielzyk, Kurt Düwell, Frank Göttmann, Ulrich Heinemann, Susanne Hilger, Guido Hitze, Hein Hoebink, Franz-Josef Jelich, Horst Matzerath, Sabine Mecking, Hermann Niebuhr, Wulf Noll, Klaus Pabst, Ulrich Pätzold, Dietmar Petzina, Ursula Rombeck-Jaschinski, Jürgen Rüttgers.


Düsseldorfer Schriften zur Neueren Landesgeschichte und zur Geschichte Nordrhein-Westfalens , Band 83
26,95 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Veröffentlicht: 12.04.10
Seitenzahl: 402
Produkt: Festeinband
ISBN: 978-3-8375-0155-1
  • 20155

Jürgen Brautmeier

Jürgen Brautmeier
Die Beiträge beleuchten das Landesbewusstsein in Verfassung, Politik und Medien,... mehr
Produktinformationen "Heimat Nordrhein-Westfalen"

Die Beiträge beleuchten das Landesbewusstsein in Verfassung, Politik und Medien, beschreiben die Rolle von Religion, Mentalität und Ethnie, untersuchen Beispiele regionaler Modernität und Strategien regionaler Modernisierung, analysieren das Spannungsfeld zwischen Land und Stadt, Region und Europa und behandeln schließlich das Thema »Heimat« in Geschichte und Kultur. Diese unterschiedlichen Perspektiven und Aspekte scheinen ein Weg zu sein, um der Größe und Vielfalt des Landes und seiner Bevölkerung gerecht zu werden. Die Autorinnen und Autoren konstatieren einen starken Zug zu selbstbewussten Regionen. Zwar wird die gemeinsame »Heimat Nordrhein-Westfalen« nach mehr als 60 Jahren fraglos akzeptiert; näher an den Befindlichkeiten ist es aber wohl, von Heimat in Nordrhein-Westfalen zu sprechen.
Mit Beiträgen von:
Hans Boldt, Jürgen Brautmeier, Gertrude Cepl-Kaufmann, Raida Chbib, Rainer Danielzyk, Kurt Düwell, Frank Göttmann, Ulrich Heinemann, Susanne Hilger, Guido Hitze, Hein Hoebink, Franz-Josef Jelich, Horst Matzerath, Sabine Mecking, Hermann Niebuhr, Wulf Noll, Klaus Pabst, Ulrich Pätzold, Dietmar Petzina, Ursula Rombeck-Jaschinski, Jürgen Rüttgers.


Düsseldorfer Schriften zur Neueren Landesgeschichte und zur Geschichte Nordrhein-Westfalens , Band 83
Weiterführende Links zu "Heimat Nordrhein-Westfalen"
Zuletzt angesehen