Von Stock- und Kühlfischen zu Fischfilets

Die Industrialisierung des Nahrungsmittels Seefisch (1860 bis 1945)

Heute ist Seefisch ein hochindustrielles, saisonal unabhängiges und weltweit verfügbares Nahrungsmittel. Der vorausgehende Industrialisierungsprozess gipfelte Ende der 1950er Jahre in der Abkehr vom Natürlichen – dem Fisch – hin zum genormten Tiefkühl-Filetblock, als neuer Rohstoff und dem Fischstäbchen als modernes Convenience Food. Vorbedingung dieser Entwicklung ist der im ausgehenden 19. Jahrhundert einsetzende industrielle Fischfang und die daraus resultierende Notwendigkeit, für die Massenanlandungen neue Absatzmärkte sowie geeignete Konservierungstechniken zu erschließen.
Jan Christoph Greim untersucht aus technikhistorischer Sicht die politischen, wirtschaftlichen und technischen Treiber, die zu diesem Industrialisierungsprozess in der Fischwirtschaft führten und hinterfragt den Wandel der Essgewohnheiten aus kulturhistorischer Perspektive.


Bochumer Studien zur Technik- und Umweltgeschichte , Band 10
34,95 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Veröffentlicht: 16.08.2019
Seitenzahl: 444
Produkt: Broschur
Illustration: zahlr. farb. Abb.
ISBN: 978-3-8375-2126-9
  • 22126

Klartext

Klartext
Heute ist Seefisch ein hochindustrielles, saisonal unabhängiges und weltweit verfügbares... mehr
Produktinformationen "Von Stock- und Kühlfischen zu Fischfilets"

Heute ist Seefisch ein hochindustrielles, saisonal unabhängiges und weltweit verfügbares Nahrungsmittel. Der vorausgehende Industrialisierungsprozess gipfelte Ende der 1950er Jahre in der Abkehr vom Natürlichen – dem Fisch – hin zum genormten Tiefkühl-Filetblock, als neuer Rohstoff und dem Fischstäbchen als modernes Convenience Food. Vorbedingung dieser Entwicklung ist der im ausgehenden 19. Jahrhundert einsetzende industrielle Fischfang und die daraus resultierende Notwendigkeit, für die Massenanlandungen neue Absatzmärkte sowie geeignete Konservierungstechniken zu erschließen.
Jan Christoph Greim untersucht aus technikhistorischer Sicht die politischen, wirtschaftlichen und technischen Treiber, die zu diesem Industrialisierungsprozess in der Fischwirtschaft führten und hinterfragt den Wandel der Essgewohnheiten aus kulturhistorischer Perspektive.


Bochumer Studien zur Technik- und Umweltgeschichte , Band 10
Weiterführende Links zu "Von Stock- und Kühlfischen zu Fischfilets"
TEEST
Elektron Elektron
34,95 € *
Weiter Bauen Weiter Bauen
24,95 € *
Big Boy 2020 Big Boy 2020
19,95 € *
"L'Art Sacré" "L'Art Sacré"
39,95 € *
Konsumlust! Konsumlust!
29,95 € *
Small World Small World
16,95 € *
Abschiedstour Abschiedstour
49,95 € *
Zuletzt angesehen