Die Entwicklung neuer Stadtquartiere aus städtebaulicher Sicht

Analyse der Projekte seit 1990

Die Ebene des Stadtquartiers hat in der städtebaulichen Forschung und Praxis in den vergangenen Jahren erheblich an Bedeutung gewonnen. Dies liegt auch an der steigenden Zahl neuer Stadtquartiere, die in Deutschland entwickelt werden. Dabei handelt es sich um großflächige Stadtentwicklungsprojekte am Stadtrand oder auf innerstädtischen ehemaligen Brachflächen. Die in Deutschland seit 1990 entwickelten neuen Stadtquartiere werden hier erstmals in ihrer Gesamtheit abgebildet und analysiert. Dazu wurden zu allen 435 neuen Stadtquartieren Erhebungen durchgeführt, die eine Mindestgröße von vier Hektar und eine Wohnnutzung aufweisen.
Durch die Erhebungen konnte eine räumliche Analyse der neuen Stadtquartiere in Deutschland durchgeführt werden. Über die quantitativen Analysen wurden außerdem weitere Aspekte wie der Stellenwert der Wohnfunktion, die Instrumente, Verfahren und Prozesse bei der Entwicklung neuer Stadtquartiere sowie die städtebauliche Qualität ausgewertet.
Zusätzlich zu den quantitativen Erhebungen erfolgte eine vertiefende Analyse der vier Fallbeispiele Frankfurt-Riedberg, München-Messestadt Riem, Potsdam-Bornstedter Feld und Freiburg Rieselfeld. Neben einer Projektbeschreibung wurden im Zuge der Fallbeispielanalyse unterschiedliche Aspekte wie Projektablauf, Einflussfaktoren auf die Projektlaufzeit, Vermarktung, Bürgerbeteiligung und Qualitätssicherung analysiert.


Blaue Reihe. Dortmunder Beiträge zur Raumplanung , Band 148
29,95 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Veröffentlicht: 14.08.2018
Seitenzahl: 370
Produkt: Broschur
Illustration: Abb.
ISBN: 978-3-8375-2021-7
  • 22021

Klartext

Klartext
Die Ebene des Stadtquartiers hat in der städtebaulichen Forschung und Praxis in den... mehr
Produktinformationen "Die Entwicklung neuer Stadtquartiere aus städtebaulicher Sicht"

Die Ebene des Stadtquartiers hat in der städtebaulichen Forschung und Praxis in den vergangenen Jahren erheblich an Bedeutung gewonnen. Dies liegt auch an der steigenden Zahl neuer Stadtquartiere, die in Deutschland entwickelt werden. Dabei handelt es sich um großflächige Stadtentwicklungsprojekte am Stadtrand oder auf innerstädtischen ehemaligen Brachflächen. Die in Deutschland seit 1990 entwickelten neuen Stadtquartiere werden hier erstmals in ihrer Gesamtheit abgebildet und analysiert. Dazu wurden zu allen 435 neuen Stadtquartieren Erhebungen durchgeführt, die eine Mindestgröße von vier Hektar und eine Wohnnutzung aufweisen.
Durch die Erhebungen konnte eine räumliche Analyse der neuen Stadtquartiere in Deutschland durchgeführt werden. Über die quantitativen Analysen wurden außerdem weitere Aspekte wie der Stellenwert der Wohnfunktion, die Instrumente, Verfahren und Prozesse bei der Entwicklung neuer Stadtquartiere sowie die städtebauliche Qualität ausgewertet.
Zusätzlich zu den quantitativen Erhebungen erfolgte eine vertiefende Analyse der vier Fallbeispiele Frankfurt-Riedberg, München-Messestadt Riem, Potsdam-Bornstedter Feld und Freiburg Rieselfeld. Neben einer Projektbeschreibung wurden im Zuge der Fallbeispielanalyse unterschiedliche Aspekte wie Projektablauf, Einflussfaktoren auf die Projektlaufzeit, Vermarktung, Bürgerbeteiligung und Qualitätssicherung analysiert.


Blaue Reihe. Dortmunder Beiträge zur Raumplanung , Band 148
Weiterführende Links zu "Die Entwicklung neuer Stadtquartiere aus städtebaulicher Sicht"
TEEST
Artikeltags zu "Die Entwicklung neuer Stadtquartiere aus städtebaulicher Sicht"
Zuletzt angesehen