Barbara Kalinowska-Wojcik, Andrzej Michalczyk

Industrialisierung und Nationalisierung

Fallstudien zur Geschichte des oberschlesischen Industriereviers im 19. und 20. Jahrhundert

Das oberschlesische Revier ist seit je ein wichtiges Fallbeispiel für die vergleichende Betrachtung regionaler Industrialisierung in Deutschland im 19. Jahrhundert. Die vergleichende wirtschaftsgeschichtliche Forschung ist jedoch kaum mit den Ergebnissen der jüngeren Sozial- und Regionalgeschichte zu Oberschlesien verknüpft worden, die die Geschichte des Nationalitätenkonflikts in der Region neu gewichtet. Ihr wichtigstes Ergebnis ist, dass Oberschlesien wegen des über lange Zeit produktiven Zusammenwirkens eingesessener Bevölkerung und deutscher wie polnischer Zuwanderer einzigartig war. Die Industrialisierung Oberschlesiens im 19. und 20. Jahrhundert wurde demnach von einem nicht minder tief greifenden Nationalisierungsprozess begleitet. Die Fallstudien dieses Bandes werfen Schlaglichter auf das Zusammenwirken dieser Prozesse in Teilregionen Oberschlesiens, bei der Formierung unternehmerischer Strategien und den Ein- und Auswanderungsbewegungen, denen die Region seit der Wende zum 20. Jahrhundert ausgesetzt war.


Veröffentlichungen zur Kultur und Geschichte im östlichen Europa , Band 40
34,95 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Veröffentlicht: 20.02.2013
Seitenzahl: 372
Produkt: Festeinband
Illustration: Abb.
ISBN: 978-3-8375-0378-4
  • 20378

Lutz Budraß

Lutz Budraß
Das oberschlesische Revier ist seit je ein wichtiges Fallbeispiel für die vergleichende... mehr
Produktinformationen "Industrialisierung und Nationalisierung"

Das oberschlesische Revier ist seit je ein wichtiges Fallbeispiel für die vergleichende Betrachtung regionaler Industrialisierung in Deutschland im 19. Jahrhundert. Die vergleichende wirtschaftsgeschichtliche Forschung ist jedoch kaum mit den Ergebnissen der jüngeren Sozial- und Regionalgeschichte zu Oberschlesien verknüpft worden, die die Geschichte des Nationalitätenkonflikts in der Region neu gewichtet. Ihr wichtigstes Ergebnis ist, dass Oberschlesien wegen des über lange Zeit produktiven Zusammenwirkens eingesessener Bevölkerung und deutscher wie polnischer Zuwanderer einzigartig war. Die Industrialisierung Oberschlesiens im 19. und 20. Jahrhundert wurde demnach von einem nicht minder tief greifenden Nationalisierungsprozess begleitet. Die Fallstudien dieses Bandes werfen Schlaglichter auf das Zusammenwirken dieser Prozesse in Teilregionen Oberschlesiens, bei der Formierung unternehmerischer Strategien und den Ein- und Auswanderungsbewegungen, denen die Region seit der Wende zum 20. Jahrhundert ausgesetzt war.


Veröffentlichungen zur Kultur und Geschichte im östlichen Europa , Band 40
Weiterführende Links zu "Industrialisierung und Nationalisierung"
Welt unter Tage Welt unter Tage
24,95 € *
Köln Köln
24,95 € *
Heimatkunde Heimatkunde
29,95 € *
Wanderarbeit Wanderarbeit
7,50 € *
Leo Baer Leo Baer
19,95 € *
Zuletzt angesehen