Dittmar Dahlmann, Anke Hilbrenner, Britta Lenz

Überall ist der Ball rund

Geschichte und Gegenwart des Fußballs in Ost- und Südosteuropa

Im 20. Jahrhundert trat der Fußball seinen Siegeszug auf dem ganzen Globus an. Auch Ost-und Südosteuropa ergriff das Fußballfieber. Doch die Geschichte des Fußballs in Ost- und Südosteuropa ist, bis auf einige Ausnahmen wie den legendären Verein Dynamo Kiev oder die Torhüterlegende Lev Jasin, selbst Fußballexperten weitgehend unbekannt. Ein eiserner Vorhang lag auch über dem Fußballsport, seinen Akteuren und seinem sozialen Umfeld. Durch die Neuordnung Europas in den 1990er Jahren eröffnen sich nun neue Perspektiven auf die Sportgeschichte der ehemaligen Ostblockländer. Aber nicht nur das Verhältnis von Sport und Politik wird in diesem Band behandelt, sondern auch die kulturelle und soziale Bedeutung des Fußballs, seine Triumphe und Tragödien seit dem Ende des 19. Jahrhundert bis in die unmittelbare Gegenwart.


zahlr. farb. Abb.

22,39 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Veröffentlicht: 01.09.2005
Seitenzahl: 350
Produkt: Broschur
ISBN: 978-3-89861-509-9
  • 01509

Klartext

Dittmar Dahlmann, geboren 1949 in Düsseldorf, hat ebenda Geschichte und Philosophie studiert und wurde 1983 promoviert. Er habilitierte sich an der Universität Freiburg und ist seit 1996 Professor für Osteuropäische Geschichte an der Universität Bonn.

Klartext
Im 20. Jahrhundert trat der Fußball seinen Siegeszug auf dem ganzen Globus an. Auch Ost-und... mehr
Produktinformationen "Überall ist der Ball rund"

Im 20. Jahrhundert trat der Fußball seinen Siegeszug auf dem ganzen Globus an. Auch Ost-und Südosteuropa ergriff das Fußballfieber. Doch die Geschichte des Fußballs in Ost- und Südosteuropa ist, bis auf einige Ausnahmen wie den legendären Verein Dynamo Kiev oder die Torhüterlegende Lev Jasin, selbst Fußballexperten weitgehend unbekannt. Ein eiserner Vorhang lag auch über dem Fußballsport, seinen Akteuren und seinem sozialen Umfeld. Durch die Neuordnung Europas in den 1990er Jahren eröffnen sich nun neue Perspektiven auf die Sportgeschichte der ehemaligen Ostblockländer. Aber nicht nur das Verhältnis von Sport und Politik wird in diesem Band behandelt, sondern auch die kulturelle und soziale Bedeutung des Fußballs, seine Triumphe und Tragödien seit dem Ende des 19. Jahrhundert bis in die unmittelbare Gegenwart.


zahlr. farb. Abb.

Weiterführende Links zu "Überall ist der Ball rund"
Zuletzt angesehen