Märkisches Jahrbuch für Geschichte 116

Auch 2016 hat der Verein für Orts- und Heimatkunde in der Grafschaft Mark HistorikerInnen eingeladen, Forschungsergebnisse rund um die Grafschaft Mark zu publizieren. Das Jahrbuch spannt den Bogen vom frühen Mittelalter über die Weltkriege und enthält viele interessante Beiträge.

Inhalt:
Stefan Pätzold: Immas Kirche? Das Stiepeler Gotteshaus im Mittelalter
Ralf-Peter Fuchs: Mit einem Katzbalger erschlagen? Der Tod des Wennemar von Brempt, Herrn zu Witten (1585)
Wilfried Reininghaus: Bochum im vorindustriellen Zeitalter. Möglichkeiten und Grenzen der Schatzungslisten als Quellen der Orts- und Landesgeschichte 1486–1804
Christian F. Seidler: Die Hammerschmiede Ibach in Sprockhövel
Stephanie Pätzold: „Es ist zur Marck im Ambte Hamm kirspelkündig, daß das Pastorat= und Vicariat=Hauß beyde schon längsten sehr baufällig …“. Das evangelische Pfarrhaus – zwischen gesellschaftlichem Ideal und (Bau-)Last
Dietrich Thier: Die Bochumer Immediat-Sicherheitskommission und die Diskussion über die öffentliche Sicherheit in der Grafschaft Mark um 1800
Gerhard E. Sollbach: Die Stiftsmühle in Herdecke um 1800 – Zustand und Nutzung zur Zeit der Aufhebung des adligen Herdecker Damenstifts
Hans-R. Fluck: Wittener Fotografen (1860–1950)
Margrit Sollbach-Papeler: 1917: Die Glocken schweigen für den Krieg
Clemens Kreuzer: Zwischen Annäherung und Distanz, Zustimmung und Gegnerschaft. Die Ambivalenz des Verhältnisses von Katholizismus und Nationalsozialismus zur Anfangszeit des Dritten Reiches in Bochum
Michael A. Winkler: (Fast) 40 Jahre Krankenhausfunk Witten – Vom Wunschkonzert zum Bürgerfunk

25,00 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Veröffentlicht: 06.02.2017
Seitenzahl: 292
Produkt: Broschur
ISBN: 978-3-8375-1768-2
  • 21768

Verein für Orts- und Heimatkunde in der Grafschaft Mark


Verein für Orts- und Heimatkunde in der Grafschaft Mark
Auch 2016 hat der Verein für Orts- und Heimatkunde in der Grafschaft Mark HistorikerInnen... mehr
Produktinformationen "Märkisches Jahrbuch für Geschichte 116"

Auch 2016 hat der Verein für Orts- und Heimatkunde in der Grafschaft Mark HistorikerInnen eingeladen, Forschungsergebnisse rund um die Grafschaft Mark zu publizieren. Das Jahrbuch spannt den Bogen vom frühen Mittelalter über die Weltkriege und enthält viele interessante Beiträge.

Inhalt:
Stefan Pätzold: Immas Kirche? Das Stiepeler Gotteshaus im Mittelalter
Ralf-Peter Fuchs: Mit einem Katzbalger erschlagen? Der Tod des Wennemar von Brempt, Herrn zu Witten (1585)
Wilfried Reininghaus: Bochum im vorindustriellen Zeitalter. Möglichkeiten und Grenzen der Schatzungslisten als Quellen der Orts- und Landesgeschichte 1486–1804
Christian F. Seidler: Die Hammerschmiede Ibach in Sprockhövel
Stephanie Pätzold: „Es ist zur Marck im Ambte Hamm kirspelkündig, daß das Pastorat= und Vicariat=Hauß beyde schon längsten sehr baufällig …“. Das evangelische Pfarrhaus – zwischen gesellschaftlichem Ideal und (Bau-)Last
Dietrich Thier: Die Bochumer Immediat-Sicherheitskommission und die Diskussion über die öffentliche Sicherheit in der Grafschaft Mark um 1800
Gerhard E. Sollbach: Die Stiftsmühle in Herdecke um 1800 – Zustand und Nutzung zur Zeit der Aufhebung des adligen Herdecker Damenstifts
Hans-R. Fluck: Wittener Fotografen (1860–1950)
Margrit Sollbach-Papeler: 1917: Die Glocken schweigen für den Krieg
Clemens Kreuzer: Zwischen Annäherung und Distanz, Zustimmung und Gegnerschaft. Die Ambivalenz des Verhältnisses von Katholizismus und Nationalsozialismus zur Anfangszeit des Dritten Reiches in Bochum
Michael A. Winkler: (Fast) 40 Jahre Krankenhausfunk Witten – Vom Wunschkonzert zum Bürgerfunk

Weiterführende Links zu "Märkisches Jahrbuch für Geschichte 116"
Zuletzt angesehen