"Nie wieder Krieg!"

Antimilitarismus und Frieden in der Geschichte der Sozialistischen Jugendinternationale

Seit 1907 sind sozialistische Jugendorganisationen weltweit in einer eigenen Internationale zusammengeschlossen. Der Kampf gegen den Militarismus gehörte zu den wichtigsten Gründungsmotiven – und er blieb ein Leitmotiv ihrer Arbeit im 20. Jahrhundert. Die Beiträge des Bandes beleuchten verschiedene Aspekte dieser friedenspolitischen Geschichte: Sie fragen nach Handlungsmustern und Problemdeutungen sowie nach den Antworten, die die Internationale darauf suchte und gab. Dazu nehmen sie ebenso die Strukturen der Internationale wie auch die politischen Rahmenbedingungen in den Blick, zumal im Vergleich mit anderen Organisationen.


Archiv der Arbeiterjugendbewegung, Schriftenreihe , Band 21
19,95 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Veröffentlicht: 21.05.12
Seitenzahl: 136
Produkt: Broschur
Illustration: Abb.
ISBN: 978-3-8375-0744-7
  • 20744

Alexander J. Schwitanski

Alexander J. Schwitanski
Seit 1907 sind sozialistische Jugendorganisationen weltweit in einer eigenen... mehr
Produktinformationen ""Nie wieder Krieg!""

Seit 1907 sind sozialistische Jugendorganisationen weltweit in einer eigenen Internationale zusammengeschlossen. Der Kampf gegen den Militarismus gehörte zu den wichtigsten Gründungsmotiven – und er blieb ein Leitmotiv ihrer Arbeit im 20. Jahrhundert. Die Beiträge des Bandes beleuchten verschiedene Aspekte dieser friedenspolitischen Geschichte: Sie fragen nach Handlungsmustern und Problemdeutungen sowie nach den Antworten, die die Internationale darauf suchte und gab. Dazu nehmen sie ebenso die Strukturen der Internationale wie auch die politischen Rahmenbedingungen in den Blick, zumal im Vergleich mit anderen Organisationen.


Archiv der Arbeiterjugendbewegung, Schriftenreihe , Band 21
Weiterführende Links zu ""Nie wieder Krieg!""
Zuletzt angesehen