Jörg-Peter Schräpler

Wege zur Metropole Ruhr – Heimat im Wandel

Das Ruhrgebiet gestern, heute, morgen

Zum ersten Mal wird für einen der größten Ballungsräume Europas, das Ruhrgebiet, der soziale und wirtschaftliche Wandel in den letzten 50 Jahren in über 1.000 Fotos, Daten und mit Hilfe von Interviews erfasst und dargestellt. Struktur- und Bildungsdaten werden kleinräumig aufbereitet, erläutert und Vorschläge zur weiteren Entwicklung erarbeitet. Mit repräsentativ ausgewählten Fotos von 1972 und heute von den gleichen etwa 500 Standorten – ergänzt von Luftbildern – erlebt der Leser die Veränderung mit seinen eigenen Augen.
Das Projekt wurde gefördert durch die Stiftung Mercator und die Brost-Stiftung, in Kooperation mit ZEFIR/Ruhr Universität Bochum und dem Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung e. V. (DIW Berlin). Die Ausstellung wird darüber hinaus durch die RAGStiftung und die innogy Stiftung unterstützt.

19,95 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Veröffentlicht: 08.09.2017
Seitenzahl: 256
Produkt: Broschur
Illustration: zahlr. farb. Abb.
ISBN: 978-3-8375-1794-1
  • 21794

Joachim Scharioth

Joachim Scharioth
Zum ersten Mal wird für einen der größten Ballungsräume Europas, das Ruhrgebiet, der... mehr
Produktinformationen "Wege zur Metropole Ruhr – Heimat im Wandel"

Zum ersten Mal wird für einen der größten Ballungsräume Europas, das Ruhrgebiet, der soziale und wirtschaftliche Wandel in den letzten 50 Jahren in über 1.000 Fotos, Daten und mit Hilfe von Interviews erfasst und dargestellt. Struktur- und Bildungsdaten werden kleinräumig aufbereitet, erläutert und Vorschläge zur weiteren Entwicklung erarbeitet. Mit repräsentativ ausgewählten Fotos von 1972 und heute von den gleichen etwa 500 Standorten – ergänzt von Luftbildern – erlebt der Leser die Veränderung mit seinen eigenen Augen.
Das Projekt wurde gefördert durch die Stiftung Mercator und die Brost-Stiftung, in Kooperation mit ZEFIR/Ruhr Universität Bochum und dem Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung e. V. (DIW Berlin). Die Ausstellung wird darüber hinaus durch die RAGStiftung und die innogy Stiftung unterstützt.

Weiterführende Links zu "Wege zur Metropole Ruhr – Heimat im Wandel"
Zuletzt angesehen