Magdalena Leyser-Droste, Walter Ollenik, Christa Reicher, Yasemin Utku

König Kunde

Handel in der Stadt

Der Markt, das heißt der Austausch von Waren, Dienstleistungen und Informationen, ist eine der Grundvoraussetzungen für „Stadt“, der Marktplatz eines ihrer konstituierenden Elemente. Die Art und Weise, wie Handel abläuft, bestimmte immer schon die Stadtgestalt und prägte eine Vielfalt räumlicher Typen, ob offener Platz, überdachter Markt, Geschäftsstraße, Passage oder Kaufhaus. Die aktuelle Entwicklung ist von zwei divergierenden Tendenzen geprägt: Einerseits beanspruchen Einkaufszentren und große Einzelgeschäfte immer mehr innerstädtische Fläche, andererseits macht der virtuelle Handel im Internet lokale Geschäfte überflüssig bzw. verändert ihre Funktionen. Insgesamt trägt Einzelhandel zur Kommerzialisierung von Stadtidentität bei und nutzt Bau- und Raumqualitäten für seine Zwecke.
Die vorliegende Veröffentlichung dokumentiert die Beiträge der Jahrestagung Städtebauliche Denkmalpflege 2014 „König Kunde – Handel in der Stadt“ und richtet den Blick auf die spezifischen Aufgaben, vor die sich historisch geprägte Stadtquartiere vor diesem Hintergrund gestellt sehen. Lösungsansätze werden insbesondere unter dem Gesichtspunkt der Städtebaulichen Denkmalpflege erörtert.
Autorinnen und Autoren dieses Bandes:
Eva Christine Albrecht, Philip Asshauer, Ralf M. Beckmann, Thomas Beyerle, Gudrun Escher, Tobias Gövert, Gerrit Heinemann, Heinrich Hendrix, Jens Hendrix, Ernst Kratzsch, Christian Kuhlmann, Magdalena Leyser-Droste, Walter Ollenik, Thomas Otten, Andrea Pufke, Christa Reicher, Anne Söfker-Rieniets, Yasemin Utku, Dieter Wagner, Silke Wittig, Andreas Wurff, Christoph Zöpel.


Beiträge zur Städtebaulichen Denkmalpflege, Band 6
24,95 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Veröffentlicht: 13.10.2015
Seitenzahl: 180
Produkt: Broschur
Illustration: zahlr. farb. Abb.
ISBN: 978-3-8375-1522-0
  • 21522

Gudrun Escher

Gudrun Escher
Der Markt, das heißt der Austausch von Waren, Dienstleistungen und Informationen, ist eine... mehr
Produktinformationen "König Kunde"

Der Markt, das heißt der Austausch von Waren, Dienstleistungen und Informationen, ist eine der Grundvoraussetzungen für „Stadt“, der Marktplatz eines ihrer konstituierenden Elemente. Die Art und Weise, wie Handel abläuft, bestimmte immer schon die Stadtgestalt und prägte eine Vielfalt räumlicher Typen, ob offener Platz, überdachter Markt, Geschäftsstraße, Passage oder Kaufhaus. Die aktuelle Entwicklung ist von zwei divergierenden Tendenzen geprägt: Einerseits beanspruchen Einkaufszentren und große Einzelgeschäfte immer mehr innerstädtische Fläche, andererseits macht der virtuelle Handel im Internet lokale Geschäfte überflüssig bzw. verändert ihre Funktionen. Insgesamt trägt Einzelhandel zur Kommerzialisierung von Stadtidentität bei und nutzt Bau- und Raumqualitäten für seine Zwecke.
Die vorliegende Veröffentlichung dokumentiert die Beiträge der Jahrestagung Städtebauliche Denkmalpflege 2014 „König Kunde – Handel in der Stadt“ und richtet den Blick auf die spezifischen Aufgaben, vor die sich historisch geprägte Stadtquartiere vor diesem Hintergrund gestellt sehen. Lösungsansätze werden insbesondere unter dem Gesichtspunkt der Städtebaulichen Denkmalpflege erörtert.
Autorinnen und Autoren dieses Bandes:
Eva Christine Albrecht, Philip Asshauer, Ralf M. Beckmann, Thomas Beyerle, Gudrun Escher, Tobias Gövert, Gerrit Heinemann, Heinrich Hendrix, Jens Hendrix, Ernst Kratzsch, Christian Kuhlmann, Magdalena Leyser-Droste, Walter Ollenik, Thomas Otten, Andrea Pufke, Christa Reicher, Anne Söfker-Rieniets, Yasemin Utku, Dieter Wagner, Silke Wittig, Andreas Wurff, Christoph Zöpel.


Beiträge zur Städtebaulichen Denkmalpflege, Band 6
Weiterführende Links zu "König Kunde"
Zuletzt angesehen