Von Irrwegen in die Verantwortung

Von Irrwegen in die Verantwortung

Zeitzeuge und Gestalter in bewegten Zeiten

Der 1946 in Berlin geborene Jurist und Politiker Gert Hoffmann ist eine markante Persönlichkeit der bundesrepublikanischen Politikgeschichte. Mit seinem Werdegang stets verbunden war seine von 1967 bis 1969 andauernde Mitgliedschaft in der NPD. 1970 in die CDU eingetreten, war Gert Hoffmann später unter anderem Stadtdirektor in Gifhorn, nach der Wiedervereinigung Regierungspräsident in Dessau, dann Oberbürgermeister von Braunschweig. Besonders interessant ist dabei die Tätigkeit in Dessau, wo es galt, in der nach dem Ende der DDR völlig instabilen Situation neue Lebensperspektiven für die Menschen dort zu entwickeln.
Gert Hoffmann legt in diesem Band Erinnerungen vor, die sowohl seine „andere 68-er Biografie“ beschreiben als auch weniger beachtete Bereiche des politischen Lebens in der Bundesrepublik der letzten Jahrzehnte ausleuchten: die der Kommunal- und Regionalpolitik. Hoffmann gibt Einblicke in die politische Arbeit vor und hinter den Kulissen, schildert Erfolge und Misserfolge mit selbstkritischer Offenheit, lässt uns an Begegnungen mit Akteuren der „großen“ Politik teilhaben: Helmut Kohl, Gerhard Schröder, Angela Merkel, Christian Wulff, Sigmar Gabriel …
Diese „Erinnerungen“ sind ein wichtiges Dokument der Zeitgeschichte.

29,95 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Dieser Artikel erscheint am 1. Mai 2018

Veröffentlicht: 01.05.2018
Seitenzahl: 450
Produkt: Festeinband
Illustration: Abb.
ISBN: 978-3-8375-1915-0
  • 21915

Klartext

Klartext
Der 1946 in Berlin geborene Jurist und Politiker Gert Hoffmann ist eine markante... mehr
Produktinformationen "Von Irrwegen in die Verantwortung"

Der 1946 in Berlin geborene Jurist und Politiker Gert Hoffmann ist eine markante Persönlichkeit der bundesrepublikanischen Politikgeschichte. Mit seinem Werdegang stets verbunden war seine von 1967 bis 1969 andauernde Mitgliedschaft in der NPD. 1970 in die CDU eingetreten, war Gert Hoffmann später unter anderem Stadtdirektor in Gifhorn, nach der Wiedervereinigung Regierungspräsident in Dessau, dann Oberbürgermeister von Braunschweig. Besonders interessant ist dabei die Tätigkeit in Dessau, wo es galt, in der nach dem Ende der DDR völlig instabilen Situation neue Lebensperspektiven für die Menschen dort zu entwickeln.
Gert Hoffmann legt in diesem Band Erinnerungen vor, die sowohl seine „andere 68-er Biografie“ beschreiben als auch weniger beachtete Bereiche des politischen Lebens in der Bundesrepublik der letzten Jahrzehnte ausleuchten: die der Kommunal- und Regionalpolitik. Hoffmann gibt Einblicke in die politische Arbeit vor und hinter den Kulissen, schildert Erfolge und Misserfolge mit selbstkritischer Offenheit, lässt uns an Begegnungen mit Akteuren der „großen“ Politik teilhaben: Helmut Kohl, Gerhard Schröder, Angela Merkel, Christian Wulff, Sigmar Gabriel …
Diese „Erinnerungen“ sind ein wichtiges Dokument der Zeitgeschichte.

Weiterführende Links zu "Von Irrwegen in die Verantwortung"
Artikeltags zu "Von Irrwegen in die Verantwortung"
Zuletzt angesehen