Weites Revier

Auf zwölf rauen Routen zu Fuß durchs Ruhrgebiet

Das Ruhrgebiet offenbart sich im faszinierenden Nebeneinander aus riesigen Industrie-Brachen, bunt leuchtenden Erlebnistempeln und pittoresken Arbeitersiedlungen, durchzogen von einem allgegenwärtigen Netz aus Straßen, Schienen und Kanälen. Asphaltgrau wechselt sich ab mit Haldengrün, und unter den „Kathedralen der Industriekultur“ wachsen im Schrebergarten immer noch Stielmus und Lauch. Die spannende Vielfalt dieser Stadtlandschaft erlebt am Besten, wer die alltäglichen Wege verlässt und sich zu Fuß auf Erkundungstouren begibt. Weites Revier spürt solche Touren auf. Die detailliert beschriebenen Routen führen entlang der Rohre und Dämme, über Autobahnen, durch Wälder und Parks hinein in den prallen Revier-Alltag. Sie zeigen bedeutende Siedlungen, verbinden zentrale Punkte der „Route der Industriekultur“, besuchen Landmarken, geben Beispiele des Strukturwandels und erkunden auch fast vergessene Orte aus der Zeit, bevor die Industrie Einzug hielt. Weites Revier bietet damit Einsteigern wie Revier-Kennern eine einzigartige Grundlage, das Ruhrgebiet jenseits seiner Mythen neu zu entdecken.

13,95 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Veröffentlicht: 23.06.2016
Seitenzahl: 144
Produkt: Broschur
Illustration: zahlr. farb. Abb.
ISBN: 978-3-8375-1596-1
  • 21596

Thomas Machoczek

Thomas Machoczek, gebürtiger '68-er, stammt aus Oberhausen. Er arbeitete für PR-Agenturen, schrieb Reportagen aus verschiedenen Ecken der Welt und blieb doch dem Ruhrgebiet nicht nur in zahlreichen Veröffentlichungen treu. Wenn er nicht zwischen Halden, Brachen und Kanälen wandert, betreut er die Öffentlichkeitsarbeit für eines der großen Industriedenkmäler der Region.

Thomas Machoczek
Das Ruhrgebiet offenbart sich im faszinierenden Nebeneinander aus riesigen... mehr
Produktinformationen "Weites Revier"

Das Ruhrgebiet offenbart sich im faszinierenden Nebeneinander aus riesigen Industrie-Brachen, bunt leuchtenden Erlebnistempeln und pittoresken Arbeitersiedlungen, durchzogen von einem allgegenwärtigen Netz aus Straßen, Schienen und Kanälen. Asphaltgrau wechselt sich ab mit Haldengrün, und unter den „Kathedralen der Industriekultur“ wachsen im Schrebergarten immer noch Stielmus und Lauch. Die spannende Vielfalt dieser Stadtlandschaft erlebt am Besten, wer die alltäglichen Wege verlässt und sich zu Fuß auf Erkundungstouren begibt. Weites Revier spürt solche Touren auf. Die detailliert beschriebenen Routen führen entlang der Rohre und Dämme, über Autobahnen, durch Wälder und Parks hinein in den prallen Revier-Alltag. Sie zeigen bedeutende Siedlungen, verbinden zentrale Punkte der „Route der Industriekultur“, besuchen Landmarken, geben Beispiele des Strukturwandels und erkunden auch fast vergessene Orte aus der Zeit, bevor die Industrie Einzug hielt. Weites Revier bietet damit Einsteigern wie Revier-Kennern eine einzigartige Grundlage, das Ruhrgebiet jenseits seiner Mythen neu zu entdecken.

Weiterführende Links zu "Weites Revier"
Zuletzt angesehen