Als Mülheim lichterloh brannte

Die Bombennacht am 22./23. Juni 1943

Nachbarstädte waren längst zerstört, da erlebte Mülheim in der Nacht vom 22. auf den 23. Juni 1943 seinen schwersten Luftangriff, die größte Katastrophe der Stadthistorie. Vieles, was zuvor stadtbildprägend war, lag am nächsten Morgen in Schutt und Asche. Am verheerendsten traf es die Innenstadt. Mülheims über Jahrhunderte gewachsenes Zentrum hatte von einem auf den anderen Tag sein Gesicht verloren. Rund 500 Menschen starben in dieser Nacht.
Der reich bebilderte Band dokumentiert die Erinnerungen von Menschen, die einem Aufruf der Mülheimer WAZ-Lokalredaktion folgten und ihr Erleben erzählten oder niederschrieben. Die bewegenden Schilderungen sind dramatische Zeugnisse einer Nacht, in der die Menschen um das nackte Überleben kämpften.

12,95 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Veröffentlicht: 03.07.2014
Seitenzahl: 88
Produkt: Broschur
Illustration: zahlr. Abb.
ISBN: 978-3-8375-1257-1
  • 21257

Mirco Stodollick

Mirco Stodollick
Nachbarstädte waren längst zerstört, da erlebte Mülheim in der Nacht vom 22. auf den 23.... mehr
Produktinformationen "Als Mülheim lichterloh brannte"

Nachbarstädte waren längst zerstört, da erlebte Mülheim in der Nacht vom 22. auf den 23. Juni 1943 seinen schwersten Luftangriff, die größte Katastrophe der Stadthistorie. Vieles, was zuvor stadtbildprägend war, lag am nächsten Morgen in Schutt und Asche. Am verheerendsten traf es die Innenstadt. Mülheims über Jahrhunderte gewachsenes Zentrum hatte von einem auf den anderen Tag sein Gesicht verloren. Rund 500 Menschen starben in dieser Nacht.
Der reich bebilderte Band dokumentiert die Erinnerungen von Menschen, die einem Aufruf der Mülheimer WAZ-Lokalredaktion folgten und ihr Erleben erzählten oder niederschrieben. Die bewegenden Schilderungen sind dramatische Zeugnisse einer Nacht, in der die Menschen um das nackte Überleben kämpften.

Weiterführende Links zu "Als Mülheim lichterloh brannte"
Zuletzt angesehen