Sowas passiert in Deutschland nicht

Jüdische Menschen in Marl

Klaus Mohr legt mit seinem Buch eine Übersicht der jüdischen Bürger in Marl zwischen 1933 und 1945 vor. Mit Hilfe zahlreicher historischer Dokumente und Interviews gelingt es ihm, die Schicksale der jüdischen Familien nachzuverfolgen und aufzuarbeiten. Nach einer kurzen Einführung in die jüdischen Lebensverhältnisse legt Klaus Mohr ausführlich die Familien- und Geschäftsverbindungen der jüdischen Bevölkerung dar.
Erstmals veröffentlicht werden in diesem Band die von Lorenz Beckhardt dokumentierten Erinnerungen des jüdischen Bürgers Berthold Boldes aus Marl-Hüls.

19,95 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Veröffentlicht: 01.02.12
Seitenzahl: 160
Produkt: Broschur
Illustration: zahlr. Abb.
ISBN: 978-3-8375-0697-6
  • 20697

Klaus Mohr

Klaus Mohr
Klaus Mohr legt mit seinem Buch eine Übersicht der jüdischen Bürger in Marl zwischen 1933... mehr
Produktinformationen "Sowas passiert in Deutschland nicht"

Klaus Mohr legt mit seinem Buch eine Übersicht der jüdischen Bürger in Marl zwischen 1933 und 1945 vor. Mit Hilfe zahlreicher historischer Dokumente und Interviews gelingt es ihm, die Schicksale der jüdischen Familien nachzuverfolgen und aufzuarbeiten. Nach einer kurzen Einführung in die jüdischen Lebensverhältnisse legt Klaus Mohr ausführlich die Familien- und Geschäftsverbindungen der jüdischen Bevölkerung dar.
Erstmals veröffentlicht werden in diesem Band die von Lorenz Beckhardt dokumentierten Erinnerungen des jüdischen Bürgers Berthold Boldes aus Marl-Hüls.

Weiterführende Links zu "Sowas passiert in Deutschland nicht"
Zuletzt angesehen