Das Ruhrgebiet

Im Wechselspiel von Land und Leuten, Wirtschaft, Technik und Politik. Band 4 und 5

Erstveröffentlichung nachgelassener Manuskripte aus den Jahren 1935 bis 1940, herausgegeben und kommentiert von Gustav Ihde und Hans-Werner Wehling

Bislang war die große landeskundliche Darstellung des Ruhrgebiets von Hans Spethmann mit den 1933 erschienenen Bänden 1 und 2 („Die Vergangenheit“) und dem 1938 veröffentlichten Band 3 („Die Gegenwart“, T. 1) unvollständig geblieben. Der Zweite Weltkrieg verhinderte die Veröffentlichung der bis 1940 fertig gestellten Manuskripte für die Bände 4 und 5, die dann lange verschollen bzw. unzugänglich waren. Im Zusammenhang mit dem 1995 im Klartext-Verlag erschienen Nachdruck der Bände 1 bis 3 (vergriffen) fanden die Herausgeber diese im Essener Stadtarchiv auf. Ihre Erstveröffentlichung vervollständigt nun endlich Spethmanns Hauptwerk und einziges ausgeführtes Beispiel einer „dynamischen Länderkunde“, mit deren Konzeption (1928) der Autor der regionalen Geographie bis heute nachwirkende Impulse gab.Die breite wirtschaftshistorische und -geographische Darstellung des „Ruhrreviers der Gegenwart“ (3-5) hat die Entwicklungen und Strukturen der Zwischenkriegszeit 1918 bis 1938 im Blick.
Behandelte Band 3 allein die Ruhrkohle in wirtschaftlicher und geologischer Betrachtung, bringen die neuen Bände die weiteren wirtschaftsräumlichen Aspekte:
Band 4: Industrie und Gewerbe, Land- und Wasserwirtschaft, Wasserstraßen und Landverkehr, Kapital und Konzerne.
Band 5: Besiedlung und Volkstum, Klima und Oberflächengestaltung des Reviers.

In ihrem ausführlichen Nachwort behandeln die Herausgeber „Das Ruhrgebiet und die Länderkunde als Dominanten in Hans Spethmanns Leben und Werk“. Das angefügte Stichwortverzeichnis erschließt als Gesamtregister alle 5 Bände des Werkes, was der Ausschöpfung dieses großen Fundus an Informationen und Daten zur Entwicklung des Ruhrgebietes sehr förderlich sein wird.

64,95 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Veröffentlicht: 24.03.11
Seitenzahl: 728
Produkt: Festeinband
Illustration: Abb.
ISBN: 978-3-8375-0336-4
  • 20336

Hans Spethmann

Hans Spethmann, 1885–1957, war Wirtschaftsgeograf und Geologe und lehrte als Privatdozent unter anderem in Zürich, Berlin und Köln. Einen Schwerpunkt seiner Forschung bildeten das Ruhrgebiet und der Ruhrbergbau. Er lebte zeitweise in Essen und war für den Bergbauverein tätig. Spethmanns Nachlass befindet sich

Hans Spethmann
Erstveröffentlichung nachgelassener Manuskripte aus den Jahren 1935 bis 1940,... mehr
Produktinformationen "Das Ruhrgebiet"

Erstveröffentlichung nachgelassener Manuskripte aus den Jahren 1935 bis 1940, herausgegeben und kommentiert von Gustav Ihde und Hans-Werner Wehling

Bislang war die große landeskundliche Darstellung des Ruhrgebiets von Hans Spethmann mit den 1933 erschienenen Bänden 1 und 2 („Die Vergangenheit“) und dem 1938 veröffentlichten Band 3 („Die Gegenwart“, T. 1) unvollständig geblieben. Der Zweite Weltkrieg verhinderte die Veröffentlichung der bis 1940 fertig gestellten Manuskripte für die Bände 4 und 5, die dann lange verschollen bzw. unzugänglich waren. Im Zusammenhang mit dem 1995 im Klartext-Verlag erschienen Nachdruck der Bände 1 bis 3 (vergriffen) fanden die Herausgeber diese im Essener Stadtarchiv auf. Ihre Erstveröffentlichung vervollständigt nun endlich Spethmanns Hauptwerk und einziges ausgeführtes Beispiel einer „dynamischen Länderkunde“, mit deren Konzeption (1928) der Autor der regionalen Geographie bis heute nachwirkende Impulse gab.Die breite wirtschaftshistorische und -geographische Darstellung des „Ruhrreviers der Gegenwart“ (3-5) hat die Entwicklungen und Strukturen der Zwischenkriegszeit 1918 bis 1938 im Blick.
Behandelte Band 3 allein die Ruhrkohle in wirtschaftlicher und geologischer Betrachtung, bringen die neuen Bände die weiteren wirtschaftsräumlichen Aspekte:
Band 4: Industrie und Gewerbe, Land- und Wasserwirtschaft, Wasserstraßen und Landverkehr, Kapital und Konzerne.
Band 5: Besiedlung und Volkstum, Klima und Oberflächengestaltung des Reviers.

In ihrem ausführlichen Nachwort behandeln die Herausgeber „Das Ruhrgebiet und die Länderkunde als Dominanten in Hans Spethmanns Leben und Werk“. Das angefügte Stichwortverzeichnis erschließt als Gesamtregister alle 5 Bände des Werkes, was der Ausschöpfung dieses großen Fundus an Informationen und Daten zur Entwicklung des Ruhrgebietes sehr förderlich sein wird.

Weiterführende Links zu "Das Ruhrgebiet"
Zuletzt angesehen