Steele - wie es einmal war

Fotografische Spaziergänge durch den alten Stadtteil

Der Band versammelt eine Vielzahl unveröffentlichter Bilder aus der Sammlung des Steeler Archivs. Die Fotografien spiegeln die Zeit zwischen dem Zweiten Weltkrieg und dem Beginn der Stadtsanierung wider und dokumentieren ein Stück Essener Stadtgeschichte.
In sieben Kapiteln, „Spaziergänge“ genannt, findet man lange verschwundene oder noch vorhandene Ansichten Steeles. Der Bildband zeigt Straßen, Plätze und Häuser wie sie vor fünfzig Jahren waren und erzählt von ihrer Entwicklung. Aufnahmen vom alten Bahnhof Steele-West, vom Scheidtmanntor, der Fronleichnams-Prozession in der Kaiser-Wilhelm-Straße oder der Steeler Kirmes erinnern daran, wie der Stadtteil vor der Sanierung in den 1970er Jahren aussah und was davon erhalten blieb.

14,95 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Veröffentlicht: 12.09.2016
Seitenzahl: 96
Produkt: Broschur
Illustration: zahlr. Abb.
ISBN: 978-3-8375-1714-9
  • 21714

Steeler Archiv

 Steeler Archiv
Der Band versammelt eine Vielzahl unveröffentlichter Bilder aus der Sammlung des Steeler... mehr
Produktinformationen "Steele - wie es einmal war"

Der Band versammelt eine Vielzahl unveröffentlichter Bilder aus der Sammlung des Steeler Archivs. Die Fotografien spiegeln die Zeit zwischen dem Zweiten Weltkrieg und dem Beginn der Stadtsanierung wider und dokumentieren ein Stück Essener Stadtgeschichte.
In sieben Kapiteln, „Spaziergänge“ genannt, findet man lange verschwundene oder noch vorhandene Ansichten Steeles. Der Bildband zeigt Straßen, Plätze und Häuser wie sie vor fünfzig Jahren waren und erzählt von ihrer Entwicklung. Aufnahmen vom alten Bahnhof Steele-West, vom Scheidtmanntor, der Fronleichnams-Prozession in der Kaiser-Wilhelm-Straße oder der Steeler Kirmes erinnern daran, wie der Stadtteil vor der Sanierung in den 1970er Jahren aussah und was davon erhalten blieb.

Weiterführende Links zu "Steele - wie es einmal war"
Zuletzt angesehen