Dirk Zache, Olge Dommer

Atelier.Industrie

Karl Manfred Rennertz

Der Bildhauer Karl Manfred Rennertz ist der erste Künstler, der sich in dem mehrjährigen Arbeits- und Ausstellungsprojekt „Atelier.Industrie“ mit allen acht Standorten des Westfälischen Landesmuseums für Industriekultur künstlerisch auseinander gesetzt hat und mit seinen Skulpturen und Rauminstallationen dem gesamten Museum neue Impulse gab. Karl Manfred Rennertz spürte in den Jahren 2007 bis 2013 intensiv den ehemaligen, von Industrie und Arbeit geprägten Produktionsorten nach, hat sich auf die unterschiedlichen Räume mit ihren individuellen Gebrauchsspuren eingelassen und sie weitergedacht. So entstanden zwischen den historischen Museumsräumen und seinen geschaffenen wie ausgestellten Werken in einem Prozess der gegenseitigen Einflussnahme ganz eigene Beziehungen und oftmals überraschende Wechselwirkungen.
Dieser Katalog dokumentiert in zahlreichen Bildern und Texten das Arbeits- und Ausstellungsprojekt und gibt ebenso vielfältige wie spannende Einblicke in die Werkprozesse des Bildhauers und des LWL-Industriemuseums.

12,95 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Veröffentlicht: 01.08.2013
Seitenzahl: 208
Produkt: Festeinband
Illustration: durchg. farb. Abb.
ISBN: 978-3-8375-0862-8
  • 20862

LWL-Industriemuseum

 LWL-Industriemuseum
Der Bildhauer Karl Manfred Rennertz ist der erste Künstler, der sich in dem mehrjährigen... mehr
Produktinformationen "Atelier.Industrie"

Der Bildhauer Karl Manfred Rennertz ist der erste Künstler, der sich in dem mehrjährigen Arbeits- und Ausstellungsprojekt „Atelier.Industrie“ mit allen acht Standorten des Westfälischen Landesmuseums für Industriekultur künstlerisch auseinander gesetzt hat und mit seinen Skulpturen und Rauminstallationen dem gesamten Museum neue Impulse gab. Karl Manfred Rennertz spürte in den Jahren 2007 bis 2013 intensiv den ehemaligen, von Industrie und Arbeit geprägten Produktionsorten nach, hat sich auf die unterschiedlichen Räume mit ihren individuellen Gebrauchsspuren eingelassen und sie weitergedacht. So entstanden zwischen den historischen Museumsräumen und seinen geschaffenen wie ausgestellten Werken in einem Prozess der gegenseitigen Einflussnahme ganz eigene Beziehungen und oftmals überraschende Wechselwirkungen.
Dieser Katalog dokumentiert in zahlreichen Bildern und Texten das Arbeits- und Ausstellungsprojekt und gibt ebenso vielfältige wie spannende Einblicke in die Werkprozesse des Bildhauers und des LWL-Industriemuseums.

Weiterführende Links zu "Atelier.Industrie"
Zuletzt angesehen