Gott hat ja mit jedem so seinen Extraplan

Der Maler und Graphiker Daniel Traub – Kunst und Leben in einem bewegten Jahrhundert

Die Entwicklung der Kunst Daniel Traubs, des zeichnenden Chronisten der Stadt Mülheim an der Ruhr, hängt mit der Entwicklungsgeschichte seines Lebens zusammen. Dieses Leben war geprägt durch die Ereignisse eines bewegten Jahrhunderts, in dem zwei Weltkriege und die jeweiligen Zeiten des Wiederaufbaus eine bedeutende Rolle spielten. Der Band berücksichtigt neben dem Künstler und Kulturschaffenden auch den Menschen Daniel Traub, sein Leben und das der Familie, um seine Kunst aus seinem Leben und sein Leben aus seiner Kunst verständlich werden zu lassen. In sechs Kapiteln werden wichtige Lebensstationen und Erfahrungshorizonte aufgezeigt, die einen Zugang zum Verständnis von Leben und Werk Daniel Traubs eröffnen. Nicht seiner Zeit voraus, sondern nur ein Stück über sie hinaus, um sie aus dieser Höhe beurteilen und bereichern zu können, das sollte der Künstler im Verständnis von Daniel Traub sein. Das Buch zeigt anhand des ereignisreichen Künstlerlebens auch ein Stück Regionalgeschichte. Die zahlreichen Abbildungen aus dem Leben Daniel Traubs und die großformatigen Abdrucke seines weitgefächerten Werks machen den Bild- und Textband zu einem idealen Geschenk, besonders - aber nicht nur - für Menschen aus Mülheim an der Ruhr.

14,95 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Veröffentlicht: 06.10.2009
Seitenzahl: 95
Produkt: Festeinband
Illustration: zahlr. farb. Abb.
ISBN: 978-3-8375-0249-7
  • 20249

Hartmut Traub

Hartmut Traub
Die Entwicklung der Kunst Daniel Traubs, des zeichnenden Chronisten der Stadt Mülheim an... mehr
Produktinformationen "Gott hat ja mit jedem so seinen Extraplan"

Die Entwicklung der Kunst Daniel Traubs, des zeichnenden Chronisten der Stadt Mülheim an der Ruhr, hängt mit der Entwicklungsgeschichte seines Lebens zusammen. Dieses Leben war geprägt durch die Ereignisse eines bewegten Jahrhunderts, in dem zwei Weltkriege und die jeweiligen Zeiten des Wiederaufbaus eine bedeutende Rolle spielten. Der Band berücksichtigt neben dem Künstler und Kulturschaffenden auch den Menschen Daniel Traub, sein Leben und das der Familie, um seine Kunst aus seinem Leben und sein Leben aus seiner Kunst verständlich werden zu lassen. In sechs Kapiteln werden wichtige Lebensstationen und Erfahrungshorizonte aufgezeigt, die einen Zugang zum Verständnis von Leben und Werk Daniel Traubs eröffnen. Nicht seiner Zeit voraus, sondern nur ein Stück über sie hinaus, um sie aus dieser Höhe beurteilen und bereichern zu können, das sollte der Künstler im Verständnis von Daniel Traub sein. Das Buch zeigt anhand des ereignisreichen Künstlerlebens auch ein Stück Regionalgeschichte. Die zahlreichen Abbildungen aus dem Leben Daniel Traubs und die großformatigen Abdrucke seines weitgefächerten Werks machen den Bild- und Textband zu einem idealen Geschenk, besonders - aber nicht nur - für Menschen aus Mülheim an der Ruhr.

Weiterführende Links zu "Gott hat ja mit jedem so seinen Extraplan"
Zuletzt angesehen