Hansjörg Küster, Elmar Scheuren

Jenseits der scheinbaren Gewissheiten

Ein Festhalten an – vermeintlichen – Gewissheiten mag zwar in der Politik, in der Zivilgesellschaft und nicht zuletzt auch in der Wissenschaft eine Orientierung und Positionierung erleichtern – zumal in einer immer unübersehbarer werdenden Zeit. Letztlich erweist sich dies jedoch als hinderlich, wenn man denn zu neuen Erkenntnissen und Einsichten kommen möchte. Die Beiträge dieses Bandes zeichnen sich alle dadurch aus, dass sie einen Blick hinter scheinbare Gewissheiten werfen. Die Autoren befassen sich auf breiter Quellenbasis u. a. mit den Rechtstraditionen des Jagdwesens, der Entstehungsgeschichte der „Grünen Charta von der Mainau“ und der nordrhein-westfälischen Naturschutzpolitik, aber auch mit der Landschaftsmalerei, dem ersten großen Heimat- und Naturschutzkonflikt am Rhein bei Laufenburg und dem Greening der Europäischen Union.

- Grußwort
- Jenseits der scheinbaren Gewissheiten – einleitende Bemerkungen (Hans-Werner Frohn, Hansjörg Küster, Elmar Scheuren )
- Rheinlandschaften. Bilderwelten zwischen Schein und Sein (Elmar Scheuren )
- Düsseldorf goes West! Zur gegenseitigen kulturellen Durchdringung der Landschaftswahrnehmung in Deutschland und den USA im 19. Jahrhundert (Heinrich Spanier )
- Walther Rathenau und Hermann Burte auf der Kraftwerksbaustelle in Laufenburg (Hansjörg Küster)
- Rechtstraditionen in der deutschen Jagdgeschichte im Zeitraum 1918 bis 1976 (Hans-Werner Frohn)
- Die Entstehung der »Grünen Charta von der Mainau«: Zum Einfluss der Interparlamentarischen Arbeitsgemeinschaft (IPA) auf einen Meilenstein der Umweltgeschichte in Deutschland (Hans-Werner Frohn, Thomas Potthast und Jürgen Rosebrock )
- Staat, Politik und Naturschutz in Nordrhein-Westfalen 1966–2010. Debatten um das Landschaftsgesetz, die Landschaftsplanung und die praktische Naturschutzpolitik (Hans-Werner Frohn)
- Die Entstehung des Landschaftsgesetzes NRW 1971–1975 (Albert Schmidt )
- Wie kam es zum »Naturräumlichen Fachkonzept. Biologische Stationen in NRW«? (Klaus Nottmeyer)
- Zeit für Neues! Wie erlebten die Naturschützer das Ende der DDR 1989/1990 – das »Wernigeröder Modell« (Uwe Wegener)
- Bemühungen um die Geschichte des Naturschutzes (Uwe Wegener)
- Förderung der Biodiversitätsziele Nordrhein-Westfalens durch das Greening der Europäischen Union? Für ein ökologisch effizientes Greening und weniger Bürokratie (Wolfgang Schumacher )


Mensch – Kultur – Natur, Band 2
19,95 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Veröffentlicht: 07.10.2016
Seitenzahl: 320
Produkt: Broschur
ISBN: 978-3-8375-1713-2
  • 21713

Hans-Werner Frohn

Hans-Werner Frohn
Ein Festhalten an – vermeintlichen – Gewissheiten mag zwar in der Politik, in der... mehr
Produktinformationen "Jenseits der scheinbaren Gewissheiten"

Ein Festhalten an – vermeintlichen – Gewissheiten mag zwar in der Politik, in der Zivilgesellschaft und nicht zuletzt auch in der Wissenschaft eine Orientierung und Positionierung erleichtern – zumal in einer immer unübersehbarer werdenden Zeit. Letztlich erweist sich dies jedoch als hinderlich, wenn man denn zu neuen Erkenntnissen und Einsichten kommen möchte. Die Beiträge dieses Bandes zeichnen sich alle dadurch aus, dass sie einen Blick hinter scheinbare Gewissheiten werfen. Die Autoren befassen sich auf breiter Quellenbasis u. a. mit den Rechtstraditionen des Jagdwesens, der Entstehungsgeschichte der „Grünen Charta von der Mainau“ und der nordrhein-westfälischen Naturschutzpolitik, aber auch mit der Landschaftsmalerei, dem ersten großen Heimat- und Naturschutzkonflikt am Rhein bei Laufenburg und dem Greening der Europäischen Union.

- Grußwort
- Jenseits der scheinbaren Gewissheiten – einleitende Bemerkungen (Hans-Werner Frohn, Hansjörg Küster, Elmar Scheuren )
- Rheinlandschaften. Bilderwelten zwischen Schein und Sein (Elmar Scheuren )
- Düsseldorf goes West! Zur gegenseitigen kulturellen Durchdringung der Landschaftswahrnehmung in Deutschland und den USA im 19. Jahrhundert (Heinrich Spanier )
- Walther Rathenau und Hermann Burte auf der Kraftwerksbaustelle in Laufenburg (Hansjörg Küster)
- Rechtstraditionen in der deutschen Jagdgeschichte im Zeitraum 1918 bis 1976 (Hans-Werner Frohn)
- Die Entstehung der »Grünen Charta von der Mainau«: Zum Einfluss der Interparlamentarischen Arbeitsgemeinschaft (IPA) auf einen Meilenstein der Umweltgeschichte in Deutschland (Hans-Werner Frohn, Thomas Potthast und Jürgen Rosebrock )
- Staat, Politik und Naturschutz in Nordrhein-Westfalen 1966–2010. Debatten um das Landschaftsgesetz, die Landschaftsplanung und die praktische Naturschutzpolitik (Hans-Werner Frohn)
- Die Entstehung des Landschaftsgesetzes NRW 1971–1975 (Albert Schmidt )
- Wie kam es zum »Naturräumlichen Fachkonzept. Biologische Stationen in NRW«? (Klaus Nottmeyer)
- Zeit für Neues! Wie erlebten die Naturschützer das Ende der DDR 1989/1990 – das »Wernigeröder Modell« (Uwe Wegener)
- Bemühungen um die Geschichte des Naturschutzes (Uwe Wegener)
- Förderung der Biodiversitätsziele Nordrhein-Westfalens durch das Greening der Europäischen Union? Für ein ökologisch effizientes Greening und weniger Bürokratie (Wolfgang Schumacher )


Mensch – Kultur – Natur, Band 2
Weiterführende Links zu "Jenseits der scheinbaren Gewissheiten"
Zuletzt angesehen