Sportschau Essen 2019

Zum mittlerweile 30. Mal fasst die Sportschau Essen zusammen, was in der Sportstadt Essen innerhalb eines Jahres geschehen ist. Wie immer informativ, kritisch und spannend – denn die vergangenen zwölf Monate hatten in sportlicher Hinsicht einiges zu bieten. Die Highlights fassen diese 224 Seiten zusammen.
Die Sportschau Essen spannt erneut einen breiten Bogen und besticht mit einer Vielfalt sondergleichen. Ob König Fußball, Zweitliga-Handball oder Triathlon-Weltmeisterschaft auf Hawaii – dieses Buch berichtet über große Siege, schmerzende Niederlagen, Tränen der Freude und über pure Verzweiflung. Einen Anspruch auf Vollständigkeit kann natürlich noch nicht einmal ein so umfangreiches Werk wie die Sportschau Essen erheben, doch sie versucht, nichts zu vergessen, sondern festzuhalten. Wie bereits im vergangenen Jahr ragten die Essener Wassersportler heraus. Ob Kanuten der KGE, Schwimmer der SGE oder der Ruderklub am Baldeneysee – Spitzensportler findet man an und auf Essener Gewässern reichlich. Und auch in puncto Handball scheint man wieder an die Erstklassigkeit zu denken: Zweitligist Tusem Essen ist mit großen Plänen in die Saison gestartet – und hat sportlich entsprechend nachgelegt. Etwas enttäuscht waren die Rollstuhlbasketballer der Hot Rolling Bears, die eine fabelhafte Zweitliga-Saison spielten, aber in den Playoffs unglücklich scheiterten. Dafür blieb das Team zusammen und kann somit einen weiteren Anlauf unternehmen. Rot-Weiss Essen hat in der Fußball-Regionalliga eine enttäuschende Saison abgeschlossen, ist aber fulminant in die neue gestartet. Die Funktionäre des Vereins haben eifrig gearbeitet, um den Traditionsklub solide für die Zukunft aufzustellen. Wie so etwas nachhaltig funktioniert, zeigen die Bundesliga-Fußballerinnen der SGS Essen, die 2019 gleich fünf Spielerinnen zur Weltmeisterschaft in Frankreich geschickt haben. Und auch in der Liga spielten die Essenerinnen eine hervorragende Rolle. Doch die Teams in den publikumsträchtigen Mannschaftssportarten bilden nur einen Auszug des sportlichen Treibens dieser Stadt. Und die Sportschau Essen verschafft traditionell auch all denjenigen eine Bühne, die sonst eher selten im Rampenlicht stehen. Denn gerade die kleineren Klubs und Sportarten schreiben oftmals die schönsten und größten Geschichten.

17,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Noch nicht veröffentlicht, jetzt vorbestellen.

Veröffentlicht: 29.11.2019
Seitenzahl: 224
Produkt: Festeinband
Illustration: zahlr. farb. Abb.
ISBN: 978-3-8375-2159-7
  • 22159

Klartext

Klartext
Zum mittlerweile 30. Mal fasst die Sportschau Essen zusammen, was in der Sportstadt Essen... mehr
Produktinformationen "Sportschau Essen 2019"

Zum mittlerweile 30. Mal fasst die Sportschau Essen zusammen, was in der Sportstadt Essen innerhalb eines Jahres geschehen ist. Wie immer informativ, kritisch und spannend – denn die vergangenen zwölf Monate hatten in sportlicher Hinsicht einiges zu bieten. Die Highlights fassen diese 224 Seiten zusammen.
Die Sportschau Essen spannt erneut einen breiten Bogen und besticht mit einer Vielfalt sondergleichen. Ob König Fußball, Zweitliga-Handball oder Triathlon-Weltmeisterschaft auf Hawaii – dieses Buch berichtet über große Siege, schmerzende Niederlagen, Tränen der Freude und über pure Verzweiflung. Einen Anspruch auf Vollständigkeit kann natürlich noch nicht einmal ein so umfangreiches Werk wie die Sportschau Essen erheben, doch sie versucht, nichts zu vergessen, sondern festzuhalten. Wie bereits im vergangenen Jahr ragten die Essener Wassersportler heraus. Ob Kanuten der KGE, Schwimmer der SGE oder der Ruderklub am Baldeneysee – Spitzensportler findet man an und auf Essener Gewässern reichlich. Und auch in puncto Handball scheint man wieder an die Erstklassigkeit zu denken: Zweitligist Tusem Essen ist mit großen Plänen in die Saison gestartet – und hat sportlich entsprechend nachgelegt. Etwas enttäuscht waren die Rollstuhlbasketballer der Hot Rolling Bears, die eine fabelhafte Zweitliga-Saison spielten, aber in den Playoffs unglücklich scheiterten. Dafür blieb das Team zusammen und kann somit einen weiteren Anlauf unternehmen. Rot-Weiss Essen hat in der Fußball-Regionalliga eine enttäuschende Saison abgeschlossen, ist aber fulminant in die neue gestartet. Die Funktionäre des Vereins haben eifrig gearbeitet, um den Traditionsklub solide für die Zukunft aufzustellen. Wie so etwas nachhaltig funktioniert, zeigen die Bundesliga-Fußballerinnen der SGS Essen, die 2019 gleich fünf Spielerinnen zur Weltmeisterschaft in Frankreich geschickt haben. Und auch in der Liga spielten die Essenerinnen eine hervorragende Rolle. Doch die Teams in den publikumsträchtigen Mannschaftssportarten bilden nur einen Auszug des sportlichen Treibens dieser Stadt. Und die Sportschau Essen verschafft traditionell auch all denjenigen eine Bühne, die sonst eher selten im Rampenlicht stehen. Denn gerade die kleineren Klubs und Sportarten schreiben oftmals die schönsten und größten Geschichten.

Weiterführende Links zu "Sportschau Essen 2019"
TEEST
Artikeltags zu "Sportschau Essen 2019"
Zuletzt angesehen