Wembley 1966

Der Mythos in Momentaufnahmen

Dieses Buch zeigt das Endspiel um die VIII. Fußball-Weltmeisterschaft 1966 zwischen England und Deutschland (4:2 n.V.) in fotografischen Momentaufnahmen. Die erwachte Fußballfotografie in den 60er-Jahren löste Unmittelbarkeit und Unverwechselbarkeit aus und darf für sich die dokumentarische und ästhetische Deutungshoheit für dieses Jahrhundertfinale reklamieren. Zu sehen sind zum Teil unveröffentlichte Fotografien, die den Betrachter eins werden lassen mit dem Geschehen von damals.
Zum ersten Mal wird das berühmte „Sportfoto des Jahrhunderts“ von Axel Springer jun. alias Sven Simon mit dem niedergeschlagenen Uwe Seeler in seinem narrativen Zusammenhang entschlüsselt und erläutert. Damit lüftet sich eines der letzten Geheimnisse von Wembley. Die 150 Abbildungen in diesem Band sind in ihrer eindringlichen Schwarz-Weiß-Ästhetik zu Meisterwerken der Reportage-Fotografie geworden.
„Ich habe selten so faszinierende und packende Fußballfotografien gesehen wie in diesem Buch. Viele Fotos sehe ich das erste Mal. Man spürt die Atmosphäre von Wembley. Die Fotos fangen in wunderbarer Weise die Details dieses Endspiels ein, auch die Enttäuschung, die Niedergeschlagenheit, die uns Spielern nach dem Finale buchstäblich ins Gesicht geschrieben steht. Ich fühle mich direkt wieder hineinversetzt in das Wembley von 1966.“
Uwe Seeler, Mannschaftskapitän des Vize-Weltmeisters 1966 und Ehrenspielführer der Nationalmannschaft

14,95 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Veröffentlicht: 20.07.2016
Seitenzahl: 160
Produkt: Broschur
Illustration: zahlr. Abb.
ISBN: 978-3-8375-1622-7
  • 21622

Manuel Neukirchner

Manuel Neukirchner, 1967 in Essen geboren, studierte Allgemeine Literaturwissenschaft, Germanistik und Geschichte in Wuppertal. Nach beruflichen Stationen als Journalist, Kommunikationsmanager und Geschäftsführer verantwortete er als Gründungsdirektor die inhaltliche, szenografische und bauliche Realisierung des Deutschen Fußballmuseums in Dortmund. Das im Oktober 2015 eröffnete Haus setzt neue Maßstäbe für eine erlebnisorientierte und multimediale Ausstellungsgestaltung. Neukirchner ist a

Manuel Neukirchner
Dieses Buch zeigt das Endspiel um die VIII. Fußball-Weltmeisterschaft 1966 zwischen... mehr
Produktinformationen "Wembley 1966"

Dieses Buch zeigt das Endspiel um die VIII. Fußball-Weltmeisterschaft 1966 zwischen England und Deutschland (4:2 n.V.) in fotografischen Momentaufnahmen. Die erwachte Fußballfotografie in den 60er-Jahren löste Unmittelbarkeit und Unverwechselbarkeit aus und darf für sich die dokumentarische und ästhetische Deutungshoheit für dieses Jahrhundertfinale reklamieren. Zu sehen sind zum Teil unveröffentlichte Fotografien, die den Betrachter eins werden lassen mit dem Geschehen von damals.
Zum ersten Mal wird das berühmte „Sportfoto des Jahrhunderts“ von Axel Springer jun. alias Sven Simon mit dem niedergeschlagenen Uwe Seeler in seinem narrativen Zusammenhang entschlüsselt und erläutert. Damit lüftet sich eines der letzten Geheimnisse von Wembley. Die 150 Abbildungen in diesem Band sind in ihrer eindringlichen Schwarz-Weiß-Ästhetik zu Meisterwerken der Reportage-Fotografie geworden.
„Ich habe selten so faszinierende und packende Fußballfotografien gesehen wie in diesem Buch. Viele Fotos sehe ich das erste Mal. Man spürt die Atmosphäre von Wembley. Die Fotos fangen in wunderbarer Weise die Details dieses Endspiels ein, auch die Enttäuschung, die Niedergeschlagenheit, die uns Spielern nach dem Finale buchstäblich ins Gesicht geschrieben steht. Ich fühle mich direkt wieder hineinversetzt in das Wembley von 1966.“
Uwe Seeler, Mannschaftskapitän des Vize-Weltmeisters 1966 und Ehrenspielführer der Nationalmannschaft

Weiterführende Links zu "Wembley 1966"
Zuletzt angesehen