Ata, Ennatz, Susi, Yyyves

82 Köpfe des Revierfußballs

Sie begegnen „Ata“ Lameck ebenso wie Achim Weber, dem ein abgebrochener Zahn die Karriere in der DFB-Auswahl ruinierte. Sie treffen „Ennatz“ Dietz, „Ente“ Lippens und „Susi“ Zorc, aber auch „Kobra“ Wegmann, dem nach der Fußballkarriere der Biss abhanden gekommen ist. Sie lesen von den Ruhrgebiets-Originalen „Hoppy“ Kurrat und Joachim Hopp sowie von Zugereisten wie Yves Eigenrauch, Dariusz Wosz und Samy Sané, die dem Charme des Reviers erlegen sind. Sie treffen den Kult-Schiedsrichter Wolf-Dieter Ahlenfelder. Otto Rehhagel und Rolf Schafstall haben erst als Trainer die ganz große Karriere hingelegt. Der Superstar Mesut Özil kommt genauso vor wie Sascha Mölders, der mit Augsburg in der Bundesliga spielt und jede Möglichkeit nutzt, Rot-Weiss Essen als Fan in der Regionalliga zu begleiten.
Die Vielfalt der Persönlichkeiten und Originale macht den Reiz dieses Buches aus. Daraus entsteht ein Bild des Revierfußballs. Man begegnet den Menschen hinter den Fußballstars dank Gesprächen und Interviews, die so noch nicht geführt, und Antworten, die so noch nicht gegeben worden sind.


Edition RevierSport, Band 01

zahlr. farb. Abb.
8,05 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Veröffentlicht: 09.02.12
Seitenzahl: 204
Produkt: Festeinband
ISBN: 978-3-8375-0724-9
  • 20724

Kai Griepenkerl

Kai Griepenkerl, 1982 in Bochum geboren, musste im Kindesalter mit seinen Eltern nach Nordfriesland emigrieren, ehe er von den Talentspähern der großen Reviervereine gesichtet werden konnte. Eine Kreismeisterschaft als Edelreservist auf dem Fußball-Kleinfeld und diverse Teilnehmerurkunden bei Bundesjugendspielen später erkannte er, dass er sich dem Sport doch eher journalistisch nähern sollte. Eine Zwischenstation in Neuseeland brachte ihm die Gewissheit, dass dies am besten im Ruhrgebiet

Kai Griepenkerl
Sie begegnen „Ata“ Lameck ebenso wie Achim Weber, dem ein abgebrochener Zahn die Karriere... mehr
Produktinformationen "Ata, Ennatz, Susi, Yyyves"

Sie begegnen „Ata“ Lameck ebenso wie Achim Weber, dem ein abgebrochener Zahn die Karriere in der DFB-Auswahl ruinierte. Sie treffen „Ennatz“ Dietz, „Ente“ Lippens und „Susi“ Zorc, aber auch „Kobra“ Wegmann, dem nach der Fußballkarriere der Biss abhanden gekommen ist. Sie lesen von den Ruhrgebiets-Originalen „Hoppy“ Kurrat und Joachim Hopp sowie von Zugereisten wie Yves Eigenrauch, Dariusz Wosz und Samy Sané, die dem Charme des Reviers erlegen sind. Sie treffen den Kult-Schiedsrichter Wolf-Dieter Ahlenfelder. Otto Rehhagel und Rolf Schafstall haben erst als Trainer die ganz große Karriere hingelegt. Der Superstar Mesut Özil kommt genauso vor wie Sascha Mölders, der mit Augsburg in der Bundesliga spielt und jede Möglichkeit nutzt, Rot-Weiss Essen als Fan in der Regionalliga zu begleiten.
Die Vielfalt der Persönlichkeiten und Originale macht den Reiz dieses Buches aus. Daraus entsteht ein Bild des Revierfußballs. Man begegnet den Menschen hinter den Fußballstars dank Gesprächen und Interviews, die so noch nicht geführt, und Antworten, die so noch nicht gegeben worden sind.


Edition RevierSport, Band 01

zahlr. farb. Abb.
Weiterführende Links zu "Ata, Ennatz, Susi, Yyyves"
Zuletzt angesehen