Hermann Schulz

Die Ruhr fließt anders als der Bosporus

Demokratie leben: Autoren schreiben gemeinsam mit Schülern

Autorinnen und Autoren haben mit Schulklassen und Arbeitsgemeinschaften an Schulen im Ruhrgebiet Geschichten erarbeitet.
Alle sechs Autorinnen und Autoren waren mit Begeisterung dabei, den schwierigen demokratischen Dialog in verschiedenen Schulen anzuregen und zu einem guten Ende zu bringen; ihre Arbeitsjournale zeigen von gelungenen Prozessen und gelegentlich unerwarteten Problemen, die Geschichten von Einfallsreichtum, Weltsicht und Humor der Jugendlichen – den eigentlichen Autoren dieses Buches.

Liane Dirks besuchte mit der Klasse 8d am Pestalozzi-Gymnasium Herne König Mahmud;
Yüksel Pazarkaya löste mit der Klasse 10a, Hauptschule des Schulzentrums am Stoppenberg einen rätselhaften Kriminalfall;
Heinz G. Schmidt erarbeitete und produzierte ein Hörspiel mit einem Kurs (Klasse 9) der Städtischen Gesamtschule Hattingen;
Franziska Sperr begleitete die 7c der Bertha-Krupp-Realschule Essen auf einer beinahe verunglückten Klassenfahrt;
Burkhard Spinnen unternahm mit der Klasse 10 (Deutsch E-Kurs) der Anne-Frank-Gesamtschule Dortmund eine abenteuerliche Reise;
Michael Zeller ließ Schüler aus der Klasse 10b der Gustav-Heinemann-Realschule Duisburg hautnah aus ihrem Alltag erzählen.

"... aber ihr hättet die Schüler im Schreibprojekt erleben müssen: Da waren sie völlig anders!" Annelie Schmücker, Lehrerin

14,95 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Veröffentlicht: 15.03.2010
Seitenzahl: 320
Produkt: Broschur
Illustration: Abb.
ISBN: 978-3-8375-0274-9
  • 20274

Jürgen Baurmann

Jürgen Baurmann
Autorinnen und Autoren haben mit Schulklassen und Arbeitsgemeinschaften an Schulen im... mehr
Produktinformationen "Die Ruhr fließt anders als der Bosporus"

Autorinnen und Autoren haben mit Schulklassen und Arbeitsgemeinschaften an Schulen im Ruhrgebiet Geschichten erarbeitet.
Alle sechs Autorinnen und Autoren waren mit Begeisterung dabei, den schwierigen demokratischen Dialog in verschiedenen Schulen anzuregen und zu einem guten Ende zu bringen; ihre Arbeitsjournale zeigen von gelungenen Prozessen und gelegentlich unerwarteten Problemen, die Geschichten von Einfallsreichtum, Weltsicht und Humor der Jugendlichen – den eigentlichen Autoren dieses Buches.

Liane Dirks besuchte mit der Klasse 8d am Pestalozzi-Gymnasium Herne König Mahmud;
Yüksel Pazarkaya löste mit der Klasse 10a, Hauptschule des Schulzentrums am Stoppenberg einen rätselhaften Kriminalfall;
Heinz G. Schmidt erarbeitete und produzierte ein Hörspiel mit einem Kurs (Klasse 9) der Städtischen Gesamtschule Hattingen;
Franziska Sperr begleitete die 7c der Bertha-Krupp-Realschule Essen auf einer beinahe verunglückten Klassenfahrt;
Burkhard Spinnen unternahm mit der Klasse 10 (Deutsch E-Kurs) der Anne-Frank-Gesamtschule Dortmund eine abenteuerliche Reise;
Michael Zeller ließ Schüler aus der Klasse 10b der Gustav-Heinemann-Realschule Duisburg hautnah aus ihrem Alltag erzählen.

"... aber ihr hättet die Schüler im Schreibprojekt erleben müssen: Da waren sie völlig anders!" Annelie Schmücker, Lehrerin

Weiterführende Links zu "Die Ruhr fließt anders als der Bosporus"
Zuletzt angesehen