Wozu die ganze Welt, wenn ich nicht malte

Wozu die ganze Welt, wenn ich nicht malte

Ida Gerhardi (1862–1927). Briefe einer Malerin zwischen Paris und Berlin

Die Briefe von Ida Gerhardi liefern ein wertvolles Zeugnis der Lebensumstände und des Engagements einer Malerin um die Jahrhundertwende. 1890 entschloss sich die aus Detmold stammende Künstlerin, zur Ausbildung an eine Pariser Akademie zu gehen. Bis 1913 sollte die französische Hauptstadt ihr Lebens- und Schaffenszentrum bleiben, zugleich stand sie immer in enger Beziehung zur deutschen Kunstszene, lebte zeitweise in Berlin und stellte in verschiedenen deutschen Städten aus. Ihre Verbindung zu beiden Ländern, verknüpft mit einer ausgeprägten Bereitschaft, sich für Künstlerkollegen einzusetzen, machte sie zu einer Mittlerin zwischen der französischen und deutschen Kunst ihrer Zeit. Wie die Briefe zeigen, förderte sie nicht nur Kontakte im Bereich der bildenden Künste – etwa zwischen Karl Ernst Osthaus und Auguste Rodin – sondern setzte sich auch für die Aufführung moderner Musik in Deutschland ein – insbesondere für die ihres Freundes Frederick Delius.
So spiegelt sich in ihren Briefen, die in einer direkten, unmittelbaren Sprache geschrieben sind, zum einen das Eintreten für Künstlerfreunde, zum anderen der Einsatz für ihre eigene Malerei: das Ringen um authentische Darstellungs- und Ausdrucksformen in der Auseinandersetzung mit Auftraggebern und den Erwartungen des Kunstmarktes wie auch das Bemühen um Ausstellungs- und Verkaufsmöglichkeiten. Die Briefe geben ein lebendiges Bild von den Herausforderungen des Künstleralltags, von den Hoffnungen und Enttäuschungen Ida Gerhardis, die sich Ende des 19. Jahrhunderts wagemutig für die unsichere Existenz als Malerin entschied.

19,95 €

inkl. MwSt.

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Veröffentlicht: 19.03.2012
Seitenzahl: 464
Produkt: Broschur
Illustration: zahlr., teils farb. Abb.
ISBN: 978-3-8375-0740-9
  • 20740

Klartext

Klartext
Die Briefe von Ida Gerhardi liefern ein wertvolles Zeugnis der Lebensumstände und des... mehr
Produktinformationen "Wozu die ganze Welt, wenn ich nicht malte"

Die Briefe von Ida Gerhardi liefern ein wertvolles Zeugnis der Lebensumstände und des Engagements einer Malerin um die Jahrhundertwende. 1890 entschloss sich die aus Detmold stammende Künstlerin, zur Ausbildung an eine Pariser Akademie zu gehen. Bis 1913 sollte die französische Hauptstadt ihr Lebens- und Schaffenszentrum bleiben, zugleich stand sie immer in enger Beziehung zur deutschen Kunstszene, lebte zeitweise in Berlin und stellte in verschiedenen deutschen Städten aus. Ihre Verbindung zu beiden Ländern, verknüpft mit einer ausgeprägten Bereitschaft, sich für Künstlerkollegen einzusetzen, machte sie zu einer Mittlerin zwischen der französischen und deutschen Kunst ihrer Zeit. Wie die Briefe zeigen, förderte sie nicht nur Kontakte im Bereich der bildenden Künste – etwa zwischen Karl Ernst Osthaus und Auguste Rodin – sondern setzte sich auch für die Aufführung moderner Musik in Deutschland ein – insbesondere für die ihres Freundes Frederick Delius.
So spiegelt sich in ihren Briefen, die in einer direkten, unmittelbaren Sprache geschrieben sind, zum einen das Eintreten für Künstlerfreunde, zum anderen der Einsatz für ihre eigene Malerei: das Ringen um authentische Darstellungs- und Ausdrucksformen in der Auseinandersetzung mit Auftraggebern und den Erwartungen des Kunstmarktes wie auch das Bemühen um Ausstellungs- und Verkaufsmöglichkeiten. Die Briefe geben ein lebendiges Bild von den Herausforderungen des Künstleralltags, von den Hoffnungen und Enttäuschungen Ida Gerhardis, die sich Ende des 19. Jahrhunderts wagemutig für die unsichere Existenz als Malerin entschied.

Weiterführende Links zu "Wozu die ganze Welt, wenn ich nicht malte"
Transformationsversprechen Transformationsversprechen
34,95 €

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Bon Jovi Bon Jovi
16,95 €

Noch nicht veröffentlicht, jetzt vorbestellen.

Aufgespürt Aufgespürt
16,95 €

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Leo Lügenbold Leo Lügenbold
14,95 €

Noch nicht veröffentlicht, jetzt vorbestellen.

Funktion und Bedeutung der Eigenerzeugung für die industrielle Stromversorgung in Deutschland zwisch Funktion und Bedeutung der Eigenerzeugung für...
19,95 €

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Industriekultur und Geschichte Industriekultur und Geschichte
4,90 €

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Tüchtige Handwerker – Geniale Ingenieure – Wagemutige Unternehmer Tüchtige Handwerker – Geniale Ingenieure –...
29,95 €

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Grillo-Theater, Aalto-Theater – prägend für Essen Grillo-Theater, Aalto-Theater – prägend für Essen
19,95 €

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

100 Hüttenleben 100 Hüttenleben
19,95 €

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

TextilWerkstatt TextilWerkstatt
4,95 €

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Wissenschaft trifft Kohlenpott Wissenschaft trifft Kohlenpott
17,95 €

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Wirtschaft! Wunder! Wirtschaft! Wunder!
12,95 €

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Styrum Styrum
14,95 €

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Stahl + Stadt Stahl + Stadt
14,95 €

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Zuletzt angesehen