Gewerkschaftsgeschichte als Erinnerungsgeschichte

Gewerkschaftsgeschichte als Erinnerungsgeschichte

Der 2. Mai 1933 in der gewerkschaftlichen Erinnerung und Positionierung

Am 2. Mai 1933 lösten die Nationalsozialisten die Freien Gewerkschaften auf. Die Gewerkschaftshäuser wurden besetzt, das Gewerkschaftsvermögen beschlagnahmt und führende Gewerkschaftsfunktionäre verhaftet. Diesem Tag vorausgegangen war ein bis nahe an die Selbstaufgabe gehender Anpassungsprozess, durch den die Gewerkschaftsführung die Organisation in den „neuen“ Staat hinüberretten wollte. Die 20 Beiträge des Bandes beschäftigen sich damit, wie sich Gewerkschaften und Gewerkschafter im Exil und nach 1945 an die Geschehnisse von 1933 und die folgende nationalsozialistische Zeit erinnerten, wie sich diese Erinnerungen veränderten und welche Lehren aus den Erinnerungen gezogen wurden.


Veröffentlichungen des Instituts für soziale Bewegungen, Schriftenreihe A: Darstellungen , Band 60
39,95 €

inkl. MwSt.

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Veröffentlicht: 21.12.2015
Seitenzahl: 428
Produkt: Festeinband
ISBN: 978-3-8375-1580-0
  • 21580

Klartext

Klartext
Am 2. Mai 1933 lösten die Nationalsozialisten die Freien Gewerkschaften auf. Die... mehr
Produktinformationen "Gewerkschaftsgeschichte als Erinnerungsgeschichte"

Am 2. Mai 1933 lösten die Nationalsozialisten die Freien Gewerkschaften auf. Die Gewerkschaftshäuser wurden besetzt, das Gewerkschaftsvermögen beschlagnahmt und führende Gewerkschaftsfunktionäre verhaftet. Diesem Tag vorausgegangen war ein bis nahe an die Selbstaufgabe gehender Anpassungsprozess, durch den die Gewerkschaftsführung die Organisation in den „neuen“ Staat hinüberretten wollte. Die 20 Beiträge des Bandes beschäftigen sich damit, wie sich Gewerkschaften und Gewerkschafter im Exil und nach 1945 an die Geschehnisse von 1933 und die folgende nationalsozialistische Zeit erinnerten, wie sich diese Erinnerungen veränderten und welche Lehren aus den Erinnerungen gezogen wurden.


Veröffentlichungen des Instituts für soziale Bewegungen, Schriftenreihe A: Darstellungen , Band 60
Weiterführende Links zu "Gewerkschaftsgeschichte als Erinnerungsgeschichte"
In Vielfalt geeint In Vielfalt geeint
39,95 €

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Essen von oben 2023 Essen von oben 2023
18,00 €

Noch nicht veröffentlicht, jetzt vorbestellen.

Familiengeschichten, Schatztruhen und andere Archive Familiengeschichten, Schatztruhen und andere...
23,95 €

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Gelsenkirchen im Nationalsozialismus Gelsenkirchen im Nationalsozialismus
24,95 €

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Bürger und Gewerkschafter Ludwig Rosenberg Bürger und Gewerkschafter Ludwig Rosenberg
39,95 €

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Märkisches Jahrbuch für Geschichte 115 Märkisches Jahrbuch für Geschichte 115
25,00 €

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

"Auf ein frohes Wiedersehen, liebe Mutter." "Auf ein frohes Wiedersehen, liebe Mutter."
19,95 €

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Die Kabinettskassenrechnungen der Kurfürstin Anna Maria Luisa von der Pfalz (1667–1743) Die Kabinettskassenrechnungen der Kurfürstin...
79,00 €

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Industriekultur Industriekultur
39,95 €

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Erinnerung an die Zerstörung Europas Erinnerung an die Zerstörung Europas
29,95 €

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Stolpersteine Stolpersteine
39,95 €

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Zuletzt angesehen